Wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Geschrieben von Sacktus_light

Ich beobachte leider, dass in letzer Zeit die Anzahl der Fansubs auf Warez-Seiten wieder deutlich steigt und dort viel geladen wird. Warum die Leute das machen, ist mir jedoch schleierhaft.

Als Leecher bin ich doch eigentlich daran interessiert, meine Sachen schnell zu bekommen… Wieso also der Umweg über  Warez-Seiten/-Boards?

Hier mal ein kleines Bespiel dazu.

Warez-uploader lädt Fansub -> Warez-uploader lädt Fansub woanders wieder hoch -> Warez-uploader trägt Release auf Warez-Board/-Seite ein -> Leecher sieht Release -> Leecher saugt über One-click-hoster mit free-account (oder prem).

Geschätzte Verzögerung: mehre Stunden bis 1 Tag oder auch länger

Nun die Fansub-Variante

Leecher sieht Release -> Leecher saugt über Torrent, XDCC oder DDL.

Geschätzte Verzögerung: keine

Nun frage ich  mich, wieso Leecher bereitwillig A) Umwege und B) Wartezeit in Kauf nehmen, wo sie es doch so bequem haben bei uns. Nun sagen einige, „ach ich hab‘ bei meinem Warez-Board alles zentral“. Nun, wir haben Fan-sub.de und Animefansubs.org, dort seht ihr sofort, was neu ist und wo ihr die Gruppe findet. Jede hat einen Download-Bereich, wo ihr Torrents, XDCC oder DDLs findet. Das sind oft weniger Klicks als auf Warez-Seiten/-Boards, wobei das größte dieser Schrott-Boards nicht mal Streams anbietet und die Leecher Re-ups auf Gümmel-hostern anscheinend vorziehen.

Wacht mal auf ihr Pfeifen.

Ihr habt nicht einen Vorteil davon, aktuelle und nicht lizenzierte Fansubs über Warez-Boards/-Seiten zu laden.

Euer Sanctus_Light

PS: Ich würde mich freuen, wenn ihr diesen Artikel auf eure Seite in euer Forum kopiert oder verlinkt, wie euch lieb ist, damit möglichst viele das lesen.

49 Gedanken zu „Wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht?

  1. Gebbi

    Die meisten Leecher wissen einfach nicht, dass die entsprechenden Fansub-Gruppen auch eigene Homepages haben, wo man schneller an das Zeug rankommt und das ist auch ganz logisch erklärbar: Viele assoziieren Anime-Fansubs mit den “handelsüblichen Warez” im Film- und Serienbereich. Dort ist es ja auch nicht üblich, dass die Releasegroups öffentliche Homepages haben, auf denen die Releases frei zum Download angeboten werden, daher gehen viele Leecher nicht davon aus, dass es im Fansub-Bereich anders ist.
    Ich konnte das besonders in den letzten 4 Monaten beobachten, seit ich bei dem (nicht-Anime-orientierten) Internetradio, bei welchem ich als Moderator arbeite, eine Anime-Sendung im Dezember gestartet habe. Die meisten der rund 300 Listener bezogen ihre Anime auf den einschlägigen Warezportalen – dann habe ich über vier Sendungen hinweg immer mal auf fansub.de und animefansubs.org hingewiesen und prompt gabs im IRC und im Forum des Senders Posts von Zuhörern, die sich dafür bedankten, dass ich ihnen diese Möglichkeit aufgezeigt habe.
    Die Leecher sind also durchaus gewillt, (schnellere) Alternativen abseits von den Warezportalen zu benutzen, daher fände ich so ein Hinweis auf fansub.de und animefansubs.org in den Releases gar nicht mal so dumm.

    Mfg, Gebbi

    Antworten
  2. xdxdxd

    über XDCC saugen 4tw!!! habe da immer maximale downloadrate ( 1,5mb/s )
    alle die warez seiten benutzten sind halt blöd xD

    Antworten
  3. Sisyphos

    Die Warezseiten findet man auch über google, die Seiten der Fansubber nicht unbedingt. Dann haben die Warezleecher ihre Quelle und das reicht ihnen, die Verzögerung und Unvollständigkeit merken sie dann auch nicht.

    Dann gibt es auch welche, die zu blöd für Torrent und XDCC sind… und ziehen dann die One-Klick-Hoster vor.

    Antworten
  4. Lightmaker

    @Sanctus + Gebbi:

    Fast in JEDEM Fansub steht die URL zur Website der jeweiligen Fansubber drin. D.h., selbst wer sich z.B. Episode 01 eines Anime mangels Kenntnis bei Warez geholt/gestreamt hat, sieht dann, wo er den Sub eigentlich herbekommen könnte.

    Das Ganze hat also weniger mit Unkenntnis zu tun (oder die Leute sind wirklich dumm wie Toast), sondern mit Faulheit und Ignoranz.

    Dann macht es auch keinen Sinn, die URLs von F-S oder AF reinzuschreiben, die würden dann ebenso ignoriert.

    Mich und meine Subs findet man übrigens ganz einfach und garantiert über Google, sogar immer gleich bei den ersten Einträgen. Also auch das wäre kein Problem – wenn man wollte. Warez-User wollen ganz einfach nicht, weil sie faule Deppen sind.

    Antworten
  5. Takedown

    Das Problem liegt oft einfach daran, das die Warez-user meist gar nicht die Fansub gruppen kennen. Wo für zehn Seiten nutzen wenns alles auf einer gibt. Manche wollen auch einfach kein Torrent nutzen , weil sie glauben Torrent sei lahm, IRC kann man nicht essen und man muss noch ein Befehl eingeben um laden zu können! Manche User sind einfach verwöhnt und haben keine Lust sich extra in ein Thema einzulesen nur um etwas runterladen zu können.

    Mfg, Christian

    Antworten
  6. hunkarcelebi

    stimme Takedown zu.

    Und Lightmaker, in gewisser Weise hast du auch recht, aber ich glaube, ein Link am Anfang einer Episode hat nichts auszusagen. Auf der ganzen Internetwelt werden Links gezeigt “Besucht uns!”
    “Nein besucht lieber uns!!”
    “Hey ich will auch besucht werden!”
    Man ignoriert sie daher, dazu gehört eben auch der Link aus der Animeserie.Im ersten Moment denkt man nicht daran, dass dieser Link von den Fansubbern ist.
    Zur Anfang war ich auch der sogenannte Leecher, aber inzwischen wurde ich dank warez seiten auf XDCC aufmerksam gemacht. :)

    Antworten
  7. Lightmaker

    +++ Im ersten Moment denkt man nicht daran, dass dieser Link von den Fansubbern ist +++

    Nee, ist klar. Wenn im Titel steht “XYZ-Subs präsentiert:” und die URL im Sub lautet “www.XYZ-subs.com”, dann kommt man ja im Leben nicht drauf, dass das die URL zu den Subbern sein könnte.

    Herr, lass Hirn regnen ! -_-

    Antworten
  8. Arkira

    Wer sich in der Anime-Scene auskennt der kennt die Quellen.Es gibt auch L33cher die Warten bist ein Anime fertig ist und dann gibt es kein Sammel-Torrent…..

    Da laden die User lieber eine DLC-Datei und lass es für 1~2h Saugen.

    Ich zum Teil Sammle die Fertigen Serien. Lade dann wen ich einen Acc habe, weil ich den gleich alle Serien auf einen schlag Lade und fertig.

    Und Nein der Traffic Pwnd mich nicht 02:00 – 10:00 Uhr gilt immer noch. (die es kennen wissen was ich meine)

    Klar Nutze ich auch Sammel-Torrent (wen es auch Angeboten wird) XDCC haut bei mir nicht hin.

    Antworten
  9. coxxii

    vlt mögen die leecher den nervenkitzel auf einer warezseite zu sein und denken die tuen etwas illegales…und denken das sie nicht “erwischt” werden können. weil sie so raffiniert sind und Filehoster benutzen XD

    ist doch bei minderjährigen rauchern auch so :D

    Antworten
  10. Wildfox

    @ Lightmaker “Herr, lass Hirn regnen ! -_-”
    Und selbst wenn der Herr dich erhören würde… Du kannst davon ausgehen, dass genau diese Leute die Ersten sein werden, die in Deckung gehen und sich unterstellen.

    Antworten
  11. hawkamania

    @ Noushi netter link^^
    @ Thema:

    Leecher waren doof wie brot, sind doof wie brot und bleiben auch doof wie brot des wird sich nie ändern….. ausser sie lesen siech tiefer in den stoff und finden auch mal nen link der zur gruppe führt.

    Antworten
  12. Lexxx

    1.Die zentrale Lage und mit Sicherheit ein gutes Stück Faulheit und Ignoranz.

    2.Die unbestreitbare ilegalität von Fansub die möglicherweise auch auch dem dümmsten leecher bekannt seien dürfte.

    3.Es ist nicht bekannt das es zur Zeit mehr oder weniger unter dem Rada läuft.
    Von da her Saugt man lieber bei (meiner Kenntnis nach bis jetzt sicheren)Filehostern als bei Theoretisch zurückverfolgbaren Torrents oder XDCC

    Antworten
  13. moetan

    Kann nur zustimmen, das manche echt dämlich sind.
    Auf einem Tracker-Board, wo ich öfters reinschaue findet sich zum beispiel kurz nach der veroffenlichung bei Noushi ein eintrag “Hanamaru Kindergarten EP04 [noushi][AFUC]“, hochgeladen von Mio Akiyama.
    Wenn ich es dort laden würde, müsste ich das file 3 Tage im Seed halten und hoffen das ich weitere Leecher habe, da sonst die Ratio sinken würde.
    Warum sollte man sowas tun, wenn es hier schnell und unkompliziert von statten geht.

    Antworten
  14. Lightmaker

    Und dabei hab ich ihn noch gewarnt.

    “Chriz,…” hab ich gesagt “…Mio geht bestimmt fremd. Ich meine, jetzt, wo jeder ihr Pantsu gesehen hat und so.”

    Aber er wollte ja nicht hören …

    Antworten
  15. killuminati

    wer würde schon drauf kommen das es Leute gibt die in ihrer freizeit Japanische zeichentrick serien ins deutsch übersetzen und das dann auf iher WP rein stellen..

    ich müsst einfach Konsequenz und schamlos eigen Werbung betreiben in jeden releas!!

    Antworten
  16. Molokai

    Meiner Meinung nach liegt das daran, das die Leute einfach zu Bequem sind und nicht aus diesen Leecher Strukturen ausbrechen können oder wollen.
    Dazu kommt dass, das Wissen um die einzelnen Fansub-Seiten fehlt.
    Wie auch um IRC Channel´s und Direct Download Angebote.
    Die Leute Saugen dazu meist auch andere dinge wie Muse, Progz und Vid´s – in solchen Bereichen gibt es keine Gruppen mit eigene Seiten sondern nur
    Warezseite A. und B. usw. und diese geben die Leecher Struktur vor.

    Antworten
    1. noushi

      “Das Kodexverbot von Streamingportalen halt ich genauso für überbewertet, ein download wenn auch temporär geschieht so oder so ob nun mit Stream, XDCC, Torrent oder was auch immer. Wenn Fan-Sub.de fremdartige Streamportale nicht gefallen, warum baut sich die ja Fansubgruppe bzw. ggf. ein zusammenschluss davon nicht ihren eigenen Streamserver “mit kontrollierten nicht lizenzierten Anime” ? Es wäre kein Verstoß oder hindernis gegenüber Anime-on-Demand. Auch Fansubs können neue Wege begehen und dies werden mit sicherheit auch eine große schaar von Leecher nutzen. Legaler wird der fansubdamit so oder so nicht, egal auf welcher plattform man diesen released.

      Meinstes erachtens sollte Fan-Sub oder früher Anime-Fansub.de welche seit jahren ohne erneuerungen so dahin laicht, komplett neu aufgemacht werden. Animefansub.org ist ja auch mehr oder weniger nur eine “billige” Kopie davon (die bestandteile wurden ja im wesentlichen übernommen) und wen man eh mit Anisearch.de de zusammenarbeitet, warum keine Fusion von beidem. Anisearch hat ja mehr oder weniger ebenfalls kaum schöne erneuerungen, wobei man das doch so gut kombinieren könnte~

      Anstatt gegen Warezseiten und anderweiteigen Blogs Portalen, Foren zu sein, bei denen Ihr auf ewig im Kriegsfuß stehen werdet, schafft ein eigenes Portal, das diese um weiten Übertrifft und macht den zugang für User umso einfacher, lasst dem Fan das Wasser im Munde zerlaufen wenn er bei der Suchfunktion gleich Informationen über den Anime, über die Fansubs (xvid, h262, 1280×720, crc, hash usw), screenshorts und dann noch die möglichkeit hat den Anime auch sofort runterzuladen oder anzuschauen. Natürlich alles im Rahmen soweit es nicht unter DACH lizenziert wurde.

      Wenn die Fansubszene soweit kommen würde, was drängt euch den nicht auf die idee zu kommen früher oder später nicht selbst die Fansubs zu lizenzieren und kostengünstig unter den mann zu bringen~ wenn sich die Animepublisher sich aus dem europäischen Raum zurückziehen. Warum erhebt sich dann nicht die Fansubgruppe und sagt wir tun was dagegen und machen unser eigens Label auf?

      Fazit: Das System Fan-Sub.de ist einfach alt und unübersichtlich geworden und daher nicht Anfängerfreundlich genug. Keine Downloads in unmittelbarer nähe, dies ist aber sicherlich noch auf Dinoex zurückzuführen.”

      Ein Zitat aus einem entsprechenden Portal, das ich gerne in die Runde werfen möchte.

      Antworten
  17. Lightmaker

    Von wem stammt der Quatsch?

    1.) Es gibt keine Möglichkeit, Anime in der Qualität zu streamen, in der sie released werden. Zumindest keine bezahlbare. Stream ist Augenkrebs für Anspruchslose, aber nix für Fans.

    2.) +++ “Lasst dem Fan das Wasser im Munde zusammenlaufen”. +++

    Ja, und tragt ihm noch das Klo hinterher und wischt ihm den Arsch ab. Das klingt nach der Aussage von jemandem, der es für selbstverständlich hält, alles auf dem Silbertablett zu zu bekommen, ohne einen Finger dafür krumm zu machen. Verwöhnte kleine Rotznase, aber ganz sicher kein Fan.

    3.) +++ “was drängt euch den nicht auf die idee zu kommen früher oder später nicht selbst die Fansubs zu lizenzieren und kostengünstig unter den mann zu bringen~ wenn sich die Animepublisher sich aus dem europäischen Raum zurückziehen. Warum erhebt sich dann nicht die Fansubgruppe und sagt wir tun was dagegen und machen unser eigens Label auf?” +++

    Vielleicht, weil uns vermutlich allen nicht die Goldbarren aus dem Arsch plumpsen? Vielleicht, weil WIR – im Gegensatz zu jenem Traumtänzer – eine Vorstellung von den Preisen und der Marktsituation haben? Vielleicht, weil wir nicht so lebensmüde sind, uns dank solcher Warezschleudern wie AM und Co. zu ruinieren?

    ——————————————–

    Ich fasse es mal ganz simpel zusammen: In der Benutzung von Warezseiten trennt sich die Spreu vom Weizen.

    Der echte Animefan weiß, dass er mit der Benutzung von Warez an dem Ast sägt, auf dem er sitzt und damit den Animeproduzenten und somit über kurz oder lang auch sich selbst schadet, weil dort eben auch jede Menge lizenziertes Zeug angeboten wird. Er ist gut informiert und scheut auch die “Mühe” nicht, sich über Clients zu informieren um sie benutzen zu können, er sucht und findet die entsprechenden Quellen, sich seine Subs direkt zu beziehen und läd sie auch nirgends hoch. Er wird kein Warez benutzen.

    Der Rest sind Gelegenheitsgucker, Mitläufer und faule Spacken, denen Anime eigentlich ziemlich egal sind. Solange es sie gibt, sehen sie sich das an, wenn es sie nicht mehr gibt, zuckten sie mit den Schultern und suchen sich einen anderen Zeitvertreib. Im Grunde das genaue Gegenteil eines Fans. Diese Leute nutzen Warez.

    Antworten
  18. Mr. Despair

    Erstmal kriegt Light hier einen Daumen für die Vorstellung, ganz deiner Meinung. Klar, super Idee, warum schmeißen wir jetzt nicht alle mal ein paar Pfennige zusammen und releasen nur noch über Stream? Ach ja, da wir uns alle so super verstehen und sicher danach noch den ein oder anderen Euro über haben, könnten wir uns auch gleich zu einer einzigen Crew zusammen rotten und unsere Subs kommerziell vermarkten, nach dem morgendlichen Gruppenkuscheln versteht sich. Und wenn wir dann noch genügend zeit und Lust haben zerschlagen wir den Kapitalismus und sorgen für Weltfrieden … Ähm … Kopf -> Tisch

    Ich höre hier immer wieder das Argument, dass man auf Warez-Seiten alles auf einem Haufen hat, was man gerne möchte. Ganz ehrlich, das ist tatsächlich etwas das ich bei deutschen Fansubs irgendwie vermisse, jetzt allein auf Torrent-Downloads bezogen. Für die englischen Subs gibt es solche Seiten wie AnimeSuki, die sich an den Kodex halten und man die gewünschte Serie mit einem Klick ziehen kann. A-F-T ist da ein guter Ansatz, aber mehr auch nicht. Auf f-s.de wird dann auch nur auf die jeweiligen Fansub-HPs verlinkt, das war es dann aber auch schon. Da frage ich mich doch warum es soetwas nicht auch für den deutschen Bereich gibt?

    Ach, und noch etwas, an die Pappnasen wie Lexxx z.B. die hier immer wieder davon rumplärren wie illegal doch die deutschen Subs sind. Die sollten sich mal endlich ein fettes NÖ IS NICH ins Stammhirn tätowieren. Deutsche Anime-Fansubs sind in Deutschland (mit Betonung auf Deutschland) weder irgendwie verboten noch in irgend einer Weise illegal, so lange kein Lizenzvertrag mit deutschen Firmen/Sendern besteht. Meine Frau macht in Patente und Urheberrecht, also kommt mir gar nicht erst mit irgendwelchen haltlosen Argumenten. Mein Gott, ich hab echt keine Ahnung welcher arbeitslose und gelangweilte Hobby-Rechtsanwalt mit dem Schwachfug angefangen hat.

    Antworten
  19. Lightmaker

    +++ Da frage ich mich doch warum es soetwas nicht auch für den deutschen Bereich gibt? +++

    Es gibt ani-tsuzuki. Und mehr brauche ich persönlich eigentlich auch nicht. Dort wird i.d.R. alles released, was mich an deutschen Subs interessiert. Ein paar Teams legen Wert auf einen teameigenen Tracker und releasen nicht bei ani, aber das ist ja nun deren Problem.

    +++ Deutsche Anime-Fansubs sind in Deutschland (mit Betonung auf Deutschland) weder irgendwie verboten noch in irgend einer Weise illegal, +++

    Sorry, aber hier irrst Du gewaltig. Ich habe auch beruflich damit zu tun (Medienbranche) und es gilt: Grundsätzlich liegt das alleinige Urheberrecht jedes Werkes beim Produzenten. Jegliche Weiterverarbeitung und/oder Veröffentlichung ohne die Zustimmung des Produzenten verstößt gegen den Schutz des geistigen Eigentums und ist definitv illegal. Hier in Deutschland und im ganzen Rest der Welt.

    Selbst ein deutscher Publisher erwirbt mit einer Lizenzierung NICHT das Urheberrecht an dem Werk, sondern lediglich ein räumlich und zeitlich begrenztes oder unbegrenztes NUTZUNGSRECHT – nach den Vorgaben des Urheberrechtsinhabers.

    Ein verteilter Fansub ist sowohl eine unerlaubte Modifizierung des ursprünglichen Werkes, als auch eine unerlaubte Publizierung desselben. Alles ohne Zustimmung des Urheberrechtsinhabers, also 100% illegal – da beißt die Maus keinen Faden ab.

    Antworten
  20. Arkira

    @Lightmaker

    Deine Sichtweise ist nicht falsch. Nun Frage ich mich warum FanSubs als Legal Angesehen werden (D-Raum) wen es sich hierbei um eine Urheberrechtsverletzung handelt da alles ohne Zustimmung des Produzenten passiert.

    Ist ja so als würde ich bei Goolge > Bild > Bild Speichern > Bernd Postet = Strafbar gemacht

    weil ich nicht der Urheber bin also würde hier eine urheberrechtsverletzung vorliegen

    oder sehe ich das Falsch?

    Antworten
  21. Lightmaker

    +++ Nun Frage ich mich warum FanSubs als Legal Angesehen werden (D-Raum) +++

    Keine Ahnung. Entweder die Leute denken tatsächlich, sie würden nichts verbotenes tun – oder sie suchen einen Vorwand, ihr Hobby zu “legalisieren”. Fakt ist: Schon das Herunterladen eines ins Netz gestellten audiovisuellen Werkes ist illegal, falls der Urheber dies nicht ausdrücklich gestattet bzw. zu diesem Zweck selbst kostenfrei online gestellt hat. Das Modifizieren und Weiterverteilen ist natürlich ebenso illegal.

    ++ Ist ja so als würde ich bei Goolge > Bild > Bild Speichern > Bernd Postet = Strafbar gemacht +++

    Korrekt. Und tatsächlich gibt es solche Fälle massenhaft. Wenn Du per Google ein Bild auf irgendeiner Website findest und dieses Bild dann auf einer anderen Website verwendest, irgendwo postest, hochlädst, etc. kann der Urheber dieses Bildes Dich kostenpflichtig abmahnen und Dir die Benutzung dieses Bildes untersagen. Einige windige Anwaltskanzleien haben sich auf so was spezialisiert und verdienen ‘ne Menge Geld damit …

    Tatsächlich passiert das allerdings vorwiegend mit professionellen gewerblichen Motiven und kaum mit privaten Bildern.

    Antworten
  22. Lightmaker

    Weiteres Beispiel, weil’s auch recht gerne gemacht wird: Musik auf der Homepage.

    Nimmst Du Dir irgendeinen Song irgendeines Interpreten und lässt den auf Deiner Website dudeln, musst Du dafür die Genehmigung der GEMA einholen und eine monatliche Nutzungsgebühr (wird nach Länge des Titels berechnet) entrichten – egal, ob Deine Website privat oder gewerblich ist. Tust Du das nicht und irgendjemand stolpert darüber, kann’s ziemlich teuer werden …

    Antworten
  23. Lightmaker

    Fragt sich nur, was sich denn da überhaupt weiterentwickeln soll. Fansubben ist immer noch ein Hobby, das jeder für sich betreibt und eben kein serious business.

    Die oben genannten Vorschläge gehen doch alle in die Richtung einer massiven Professionalisierung mit umfangreichem Workflow, zentralen Vertriebsnetzwerken, usw.

    Wollen wir hier mit dem Subben Spaß haben oder den professionellen Publishern in ihrer Struktur Konkurrenz machen?

    Wie ich schon sagte: Jeder kann im Grunde durch ein paar Mausklicks und Sucheingaben alles finden, was er finden will: Teams, Downloadmöglichkeiten und Informationen über einen Anime. Wer dazu zu faul oder zu dämlich ist, nutzt Warez.

    Warum sollten wir uns denn dazu zwingen, uns mit unserem Hobby an die Faulheit und Unfähigkeit dieser Leute anzupassen?

    Und übrigens, weil das Argument oben schon einige Male genannt wurde: Filehoster und Stream sind keinesfalls sicher. Wer denkt, dass er da anonym ist und rechtlich nicht belangt werden kann, ist auf dem Holzweg. Jeder User kann ebenso identifiziert werden, wie über eine P2P-Nutzung – und dazu muss er nicht mal registriert oder eingeloggt sein.

    Antworten
  24. Lightmaker

    Ich bin ja nicht gegen Veränderungen. Ich halte sie nur nicht für notwendig – schon gar nicht, um damit irgendwelchen Dumpfbacken entgegenzukommen, die einfach nur zu faul oder zu dämlich sind.

    Wenn sich jemand die Arbeit machen will, eine “Megaplattform” mit allem Schickimicki aufzubauen, dann kann er das gerne tun. Ich werde meine Zeit aber lieber aufs Subben verwenden und nicht dafür, irgendwem seinen Arsch hinterherzutragen.

    Und wenn diese “Megaplattform” dann irgendwann steht und sie mir gefällt, dann werde ich mich vielleicht dort registrieren. Wenn nicht, dann nicht.

    Antworten
  25. coxxii

    @Lightmaker

    ****und denken das sie nicht “erwischt” werden können, weil sie so raffiniert sind und Filehoster benutzen ****

    Pure Ironie^^.

    aber trozdem höre ich immer nur: “ja ,von meinen kumpel der kumpel der coseng 2. grades wurde hochgenommen weil er x gedownloadet hat”

    Antworten
  26. Naomi

    Himmel Herrgott nochmal, hier wird über Leute hergezogen, die zu dumm sind, sich Fansubgruppen zu Googeln, aber selbst sind einige nicht in der Lage, selbiges mit dem Urheberrechtsgesetz zu tun :

    Mr. Despair, deiner unschlagbaren Logik nach wären deutsche Publisher unglaublich dämlich, überhaupt eine Lizenz zu erwerben, wenn sie das Werk doch kostenlos munter verbreiten könnten, solange niemand anderes die Lizenz kauft. Du solltest mal prüfen, ob deine Frau nicht eventuell den Beruf verfehlt hat…

    Für die, die’s immernoch nicht auf die Reihe bekommen:

    UrhG §7
    Urheber ist der Schöpfer des Werkes.

    UrhG §12
    (1) Der Urheber hat das Recht zu bestimmen, ob und wie sein Werk zu veröffentlichen ist.
    (2) Dem Urheber ist es vorbehalten, den Inhalt seines Werkes öffentlich mitzuteilen oder zu beschreiben, solange weder das Werk noch der wesentliche Inhalt oder eine Beschreibung des Werkes mit seiner Zustimmung veröffentlicht ist.

    UrhG §31
    (1) Der Urheber kann einem anderen das Recht einräumen, das Werk auf einzelne oder alle Nutzungsarten zu nutzen (Nutzungsrecht). Das Nutzungsrecht kann als einfaches oder ausschließliches Recht sowie räumlich, zeitlich oder inhaltlich beschränkt eingeräumt werden.[...]

    Wie dem aufmerksamen Leser vielleicht aufgefallen sein mag, ist der “Urheber” im deutschen Recht NICHT auf ein bestimmtes Land beschränkt, sondern auf die simple Tatsache, dass er ein Werk erschaffen hat. Ich tippe außerdem mal ganz dreist darauf, dass keine Fansubgruppe die nötige Erlaubnis (aka. Nutzungsrecht aka. Lizenz) des Urhebers besitzt.

    Was bei solcherlei Diskussionen immer wieder schief läuft und weshalb wohl einige auf das schmale Brett geraten sind, Fansubs seien in Deutschland legal, ist:
    1. Ein vollkommen falsches Verständnis davon, was Lizenzen sind
    2. Ein vollkommen falsches Verständnis davon, was ein Urheber ist und welche Rechte er hat
    3. Schweigen wird als Zustimmung interpretiert (laut deutschem Recht übrigens auch nicht möglich!), der Art: “Wenn sich der Urheber nicht beschwert, ist es legal.”
    4. Duldung wird als “es ist legal” interpretiert
    5. Bisher gibt es keinen Präzedenzfall (zumindest fiele mir spontan keiner ein), was einige wohl zu einer eigenen schiefen Rechtsinterpretation verleitet
    6. Internationaler Rechtsstreit ist teuer, daher nehmen die japanischen Urheber ihre Rechte nicht so wahr, wie sie es eigentlich könnten

    Antworten
  27. Lightmaker

    Ja. Und solange gewisse Leute aus Fansubkreisen gerne unter den Teppich kehren wollen, dass Fansubs nun mal schon in der Basis illegal sind, statt mit offenen Karten zu spielen, wird sich an dem Märchen “Fansubs sind legal, Grauzone, Blabla” auch nichts ändern.

    Es gibt 2 Arten zu Lügen:

    1.) Indem man bewußt die Unwahrheit sagt.
    2.) Indem man bewußt die Wahrheit verschweigt.

    Ich bin der Ansicht, dass jeder – ob Subber oder Leecher – ganz klar wissen sollte, was er da tut. Leute, die das Ganze gerne verschleiern würden, wollen Fansubs damit in ein gutes Licht rücken – erzielen aber eher das Gegenteil. Durch dieses bewußte Verschleiern wirken Fansubs dann eher noch zwielichtiger.

    Antworten

Kommentar verfassen