41 Gedanken zu „Umfrage ~

  1. Bartelbee

    Ansich gefallen mir die H264er, die ich bisher heruntergeladen habe.
    Aber es gibt ja auch Leute, die bei H264 Probleme haben und bei XVID nicht.

    Antworten
  2. Trippley

    >Ansich gefallen mir die H264er, die ich bisher heruntergeladen habe.
    Aber es gibt ja auch Leute, die bei H264 Probleme haben und bei XVID nicht.<

    Das sind die Idioten die auf ihren 2000mhz CPUs kein H264 zum laufen bekommen. Ich bekomm HD flüssig Softsubs auf nem 1,2ghz Rechner zum laufen. Celeron 2 luls

    Antworten
  3. Lightmaker

    +++ Ich wette 80% der Abstimmungen kennen die Unterschiede überhaupt net ;_; +++

    So sieht’s mal aus. ^^ Wie jener Experte neulich, der meinte, alles was MKV ist muss auch Softsub sein. Vor so einer Umfrage hättest Du erstmal wieder in Deiner “Fansubben für Dummies”-Rubrik die Containerformate, Codecs und Subkombinationsmöglichkeiten erläutern sollen. SO ist das für die Katz…

    Antworten
  4. Hiruko

    ist doch igal lightmaker mann muss nur wissen bei welcher art es am schnellstens geht und das sind doch die Softsub oder?????

    Antworten
  5. Lightmaker

    Wie gesagt: Weil es Leute gibt, die überhaupt nicht wissen, was überhaupt was ist. Da hat sich doch neulich beim Allison-Release jemand über die angeblichen “Softsubs” beschwert, obwohl ich grundsätzlich nur Hardsubs release.

    Der hat nur gesehen MKV – Aha, das muss Softsub sein. ^^

    Antworten
  6. MRC

    Lighto: Ich hab chriz post gemeint. Für mich ist eine RAW einfach nur der Anime ohne Subs.
    Kann ja sein das ich mich irre.
    Wenn chriz meint das niemand den Unterschied kennt sollte er es mal hinschreiben 😉

    Antworten
  7. Primer

    Es wäre erstmal schön wenn ihr irgendwo bei einem Release hinschriebt ob nun Hrad oder Softsubs^^

    Nunja aus meiner Sicht wären mir Hardsubs/H264 lieber, da ich hier für die PS3 nur neu Muxen muss(da ihr ja hier eigentlich nur MKV nutzt). Hat man hier aber Softsubs muss man gleich neu Transcodieren, außerdem kann mein kleines Tool keine “schönen” Subs.
    Auf der anderen Seite ist der Unterschied zwischen HD und SD Verschwinden gering aufnem 32Zoller, sodass auch Xvid/Divx(wird ja meist für SD und Hradsubs genommen) reicht.

    Aber schön das ihr Fragt^^

    mfg Primer

    Antworten
  8. Lightmaker

    +++ Auf der anderen Seite ist der Unterschied zwischen HD und SD Verschwinden gering aufnem 32Zoller +++

    Na, DAS halte ich aber für’n Gerücht. Das Problem ist da wohl eher, dass viele “HD”s einfach nur TV-Upscales sind, die dann qualitativ nicht so viel besser aussehen. Bei echten HDs ist der Unterschied schon sehr deutlich.

    Und jede mp4 läuft auch nicht auf der PS3, dazu müssen schon Video- und Audioprofile passen. Kannst aber spaßeshalber mal probieren, die mkvs einfach in mp4 umzubenennen, bei manchen soll das funktionieren … ^^

    Antworten
  9. Primer

    >Na, DAS halte ich aber für’n Gerücht.<

    Na gut an upscales habe ich jetzt nicht gedacht und ja, bei Realfilmen merkt man den Unterschied zu 720P schon deutlich.
    Aber wenn ich mir die Unterschiede aktueller Release von diversen Subs so anschaue und dann SD und HD vergleich fällt mir tatsächlich nur ein minimal schärferes Bild auf oO
    Ich glaube ich versuchs mal mit eurem echten Full HD Sub von K-ON!
    Also wenn man hier nix erkennt^^

    mfg Primer

    PS: Ja das Umbenennen versuchte ich schon… XD

    Antworten
  10. Lightmaker

    Auch bei Anime merkt man den Unterschied recht deutlich. Echte HDs wirken gestochen scharf gezeichnet, bei Upscales merkt man mehr oder weniger die schwammigen Konturen. Wobei eben die Sender selbst oft Material als “HD” ausstrahlen, welches eigentlich gar keines ist. Trotzdem wird es gerne zum Sub genommen, weil es eben doch noch etwas besser aussieht als die reine SD-Auflösung und weil die Schriften der Subs und Typesets dort natürlich auch schärfer und sauberer wirken, bzw. besser lesbar sind.

    +++ PS: Ja das Umbenennen versuchte ich schon… XD +++

    Jo, der war für Insider. ^^

    Antworten
  11. Ani

    Ich habe eh nie verstanden für was Softsubs gut sein sollen. Gut als Fansubber spart man das Hardcoden aber das sollte kaum Arbeit sein. Außerdem kann man so viel einfacher die die Subs “klauen”.
    Wer es nicht hinbekommt eine H.264 Version auf seinem Pc zum laufen zu bekommen hat selbst Schuld^^
    Es gibt ja ein paar Leute die sich die Subs mit einem DVD-Player am TV anschauen wollen. Dann ist XviD/DivX noch sinvoll aber das machen eher die wenigsten.

    Also ich habe für “h264 Hardsub” gevotet, weil ich finde das der Rest kaum Sinn hat.

    Antworten
  12. Lightmaker

    +++ Gut als Fansubber spart man das Hardcoden aber das sollte kaum Arbeit sein. +++

    Das war ‘n Brüller. Schon mal was von Raws in variabler Framerate gehört, von Tonsynchronisierung und den 1000 Feineinstellungen, die nötig sind, um ein wirklich gutes Ergebnis hinzubekommen ? Mal ganz abgesehen von den Stunden, die bei h264er HDs nur an Encodinglaufzeit bei jedem Testencode draufgehen …

    @Primer:Hier sieht man den Unterschied zwischen HD und SD Bild recht gut:

    http://www9.picfront.org/picture/5XgUzA6V/img/hd_sd.jpg

    Antworten
  13. Kurotsu

    also ich bevorzuge hardsubs, da ich diese besser convertieren kann also ohne dass der untertitel fehlt um sie dann auf meinem ipod zu schauen

    Antworten
  14. Ani

    @Lightmaker
    Sry das wusste ich nicht. Ich dachte die RAWs wären schon so das man nur noch den Text drüber setzen müsste. Wieder was übers Fansubben gelernt^^

    Aber jetzt versteh ich noch weniger warum man Softsuns braucht xD

    Antworten
  15. Lightmaker

    Nee, Encoden ist ‘ne Wissenschaft für sich. Speziell bei absolut “krumm” gerippten Raws kann man sich da manchmal schon die Haare büschelweise ausreissen, bis alles wieder passt. “Text einfach drübersetzen” geht eben nur mit Softsubs. Soll der Text in Form von Hardsubs eingebrannt werden, muss ja jedes einzelne Bild neu berechnet und encodet werden.

    Softsubs machen Fehlerkorrektur tatsächlich viel leichter. Man muss nicht alles neu encoden, sondern tauscht einfach mal fix die Subdatei aus. Und sie machen Sinn bei mehrsprachigen Releases, wo man dann die gewünschte Sprache auswählen kann. Oder zusätzliche Kommentare zuschalten, etc.

    Dafür gibt’s mit Softsubs eben oft auch Probleme mit diversen Playern, sie lassen sich nicht so ohne weiteres auf SD für Standalone-Player konvertieren, etc.

    Jeder hat da so seine Philosophie. noushi macht nur Softsubs, ich mache nur Hardsubs.

    Antworten
  16. Eisregen121

    Ich bin ganz klar für Soft.
    28 Zoll Full HD Monitor. Zumindest sind dann im Vollbild die subs gestochen scharf.
    Zudem kann ich die schrift beliebig vergrößern, verkleinern, farben ändern.
    Ich hasse es wenn eine öde schrift gewählt wird die sich schlecht vom hintergrund abzeichnet.

    Antworten
  17. Lightmaker

    +++ Ja, ich drucke auch lieber Frame für Frame aus und benutze meine Wachsmalstifte um zu untertiteln.
    +++

    Und wenn Du mit Linux Deinen Scanner zum Laufen bringen würdest, würdest Du’s auch genau so machen. ^^

    Antworten
  18. Bartelbee

    @sutcnas_thgil:
    Tja, ein SUB ist eine Untertitelung von einer Video-Datei.(Anime,Movie)
    Die gemacht wurde, um die Sprachbarriere zu überwinden, da nicht alle z.B. Japanisch verstehen können.
    Dabei sind die Fansubs(Untertitelungen von Fans) zu unterteilen Hardcoded und Softcoded dabei ist das Softcoding(meines Wissens) meisstens in form einer zu einer RAW hinzugekommenen Textdatei, die von dem Benutzten Video-Player mit ausgegeben werden kann. Sofern ihr Dateiname mit dem der RAW-Datei übereinstimmt, laden Player, wie MediaPlayerClassic aus dem CCCP diesen automatisch.
    Eine zweite Variante bindet den Inhalt einer Textdatei in der Video-Datei selbst ein, in solchen Fällenm wird die Datei als Container angesehen.

    Bei Hardsubs ist die Untertitelung in der Datei integriert.
    Doch anders als die Softsubs ist der Hardsub in jedem Einzelbild(Frame) als Teil des ausgegebenen Bildes gespeichert, als ob man es reingemalt hätte.
    Der Vorteil der Hardsubs ist der, dass die Videodateien am problemlosesten abgespielt werden können, während die Softsubs immer Softwareseitig unterstützt werden müssen.
    Auch bei der Aufbereitung der Subs gibt es unterschiede, während die Softsubs auch z.B. als extra Datei (z.B.: .ASS) recht leicht eingebunden werden können, benötigen die Hardsubs z.T. auch wegen besseren Effekten, mit denen sie u.a. in das Video eingebunden werden, Einiges an Rechenleistung und Durchhaltevermögen bei den Fansubbern erfordert:
    Den Gesprochenen Text notieren, übersetzen,Mehrmals übersetzungsfehler suchen&korrigieren, Textpositionierung&Effekte einplanen, nochmaligen Check, Dateien Konvertieren/muxxen, – Und ich bin mir sicher, dass ich damit noch nicht mal alles von der Arbeit, einen Fansub zu erstellen erfasst habe.

    Antworten
  19. Nerd

    Also ich weiss nicht was ich da jetzt genau auswählen soll, kenne mich nicht aus.

    imho gilt:
    Hauptsache der sub ist deutsch und ich muss keine untertitel lesen, das suckt nähmlich !

    Antworten
  20. Lightmaker

    Nein, aber so in groben Zügen hast Du das schon recht nett erklärt, Bartelbee. Trotzdem stelle ich mir gerade vor, wie Sanctus böser Zwillingsbruder sich gerade vor Lachen auf dem Boden rollt. ^^

    Antworten
  21. Bartelbee

    @Nerd: Du weisst ja schon, dass sub die abkürzung für Subtitle ist, und das nur der Englische Begriff für Untertitel ist?
    Lightmaker hat es zwar angedeutet, jedoch denke ich, dass man es für dich deutlich erklären sollte.
    Ausserdem hier mal eine Entscheidungshilfe: Hardsubs = Grosser Arbeitsaufwand bei den Mitgliedern von noushi und bessere Präsentation der Subs.
    Softsubs = geringerer Arbeitsaufwand bei noushi, dafür aber auch schlichtere Präsentation der Subs.

    Ich persönlich bevorzuge die Hardsubs, jedoch würde ich keinen dazu zwingen wollen.
    PS: nämlich schreibt man ohne h!

    Antworten
  22. FlynnQ

    Ich bevorzuge definitiv softsubs, damit ich wenn ich später zufällig die Raw zum Anime in 1080p finde ich die subs auch (mit bissl timen) dafür verwenden kann. Außerdem hatte ich bisher nie Probleme damit diese abzuspielen.

    Antworten

Kommentar verfassen