Toradora PV

Da Feiertage sind, habe ich mich dazu entschlossen als kleines Special unseren geliebten Fans mal einen Einblick in unsere Arbeit zu gewähren, das, und ich wollte mit recordmydesktop rumspielen :D, making of folgt.

P. S. nehmt das bitte nicht zu ernst 😉 Wer fragen hat zu den Abläufen etc. kann uns gerne in unserem neuen IRC-Kanal im euIRC besuchen.

#noushi @ irc.euirc.net


Toradora! PV Torrent

Zum Making Of

MU DL

Fansubben ist kein Zuckerschlecken, wenn man bedenkt, dass ich für das bißchen schon 10Minuten gebraucht habe (und das ist nur ein Bruchteil, wenn man bedenkt, dass bei normalen Gruppen noch Timing, Typesetting etc. dazu käme), also sei dem Interessierten nahegelegt, sich darüber vorher gedanken zu machen, wie langweilig/zeitaufwändig etc. Fansubben sein kann, bevor er sich Halsüberkopf in eine Gruppe stürzt.

zl;ng Fansubber = dumm

3 Gedanken zu „Toradora PV

  1. Lightmaker

    Mal als kleiner Anhaltspunkt, für die, die’s interessiert:

    Geht man von einem normalen Fansub aus (also mit Übersetzung, Trans-Check, Typeset, Edit & Recherche, Timing, Quality-Checks, Pre- und Finalen-Encodes), dann kann man umgerechnet pro Minute Anime ca. eine Stunde Arbeit veranschlagen – Dinge wie evt. Karaokeerstellung, SFX, Uploads, Announce, Eintragungen in DBs etc. nicht mitgerechnet. Für den reinen, eigentlich Sub stehen bei einer 25 Minuten Episode also gut 25 Std.+ “Nebenzeiten” an.

    Bei besonders textlastigen Anime oder Anime, deren Engsub eher schlecht ist und wo daher noch viel eigene Recherche nötig ist, kann’s auch gerne deutlich mehr werden.

    Antworten

Kommentar verfassen