35 Gedanken zu „Soviel zu Entdecken. [German Fandub]

  1. MonoNoAware

    Auswendig lernen reicht mir persönlich nicht. Da muss mehr Gefühl rein. Ich muss spüren, wie die Sprecher wirklich die Charaktere sind. Als ob sie tatsächlich reden. Außerdem gefallen mir einige Textzeilen nicht – also, ich meine stilistisch gesehen – das wirkt oft nicht locker genug, eher wie geschriebenes Deutsch.

    Antworten
  2. Japonski

    Tja also abgelesen finde ichs halt nicht, obwohl ja eigendlich die Subs doch abgelesen werden aber egal, trotzdem gut gemacht… süss und verspielt wie man K_ON eben so kennt^^

    Hm Mugi ist super getroffen, aber Ritsu sollte eher frecher klingen so wie ein Junge fast eben, ansonsten alles tadelös^^

    Tja Emotionen sind etwas schwach aber… meine Güte das ist ein FAN-Dub. Die Leute werden erstens nicht dafür bezahlt und machen es zweitens nicht hauptberuflich… oder doch?^^ Und dann wieder eben die alte Leier das die Deutschen nicht locker genug sind, die Sprache ist einfach schwer zu meistern.
    Trotzdem ist es dafür sehr gut gelungen finde ich.

    Antworten
  3. Japonski

    Achja und das “Josh” (oder wie mans schreibt) passt schon klingt im deutschen aber irgendwie unpassend und komisch.

    Was würden die Leute von mir denken wenn ich so was in der Öffentlichkeit sagen würde?^^

    Japonski: “Josh” dann geh ich mal über den Zebrastreifen!!!
    Deutsche Menge^^: o.O

    Antworten
  4. Ergo_O*

    Ich habe irgendwie das Gefühl das die Namen grausam überbetont werden ôo
    Naja trotzdem schön gemacht. Ich bevorzuge aber immernoch den Original Ton ^^

    Antworten
  5. Caretaker

    Also ich muss ehrlich sagen den Anime würde ich mir nie ansehen aber wenn ihr mal eine ganze Folgen Dubben würdet ich würde es nur ansehen^^. Es ist zwar nicht Perfekt aber sehr Witzig und ich habe immer was zu lachen^^. Richtig gut gemacht^^

    Antworten
  6. Nicopoll

    Gut gemacht, auf jedenfall besser als so mancher “Profie German SUB”. Bei manchen DVD`s kriegt man ja Ohrenkrebs, da seit ihr im längen besser.
    Muss mir allerdings merken das ein Anime den man schon 10mal geschaut hat ganz neu aussieht wenn man das Bild spiegelt^^.

    Antworten
  7. Suuria

    Die deutsche Sprache und das quietschige Moe…
    Ansich gut gemacht aber was sich mir immer in den Ohren beisst ist, wenn man die Namensedungen alá -chan -kun -san usw. mit ins Deutsche übernimmt.

    Antworten
  8. Lightmaker

    +++ aber was sich mir immer in den Ohren beisst ist, wenn man die Namensedungen alá -chan -kun -san usw. mit ins Deutsche übernimmt. +++

    @Suuria: Dann erwartest Du in einem deutsch synchronisierten US-Spielfilm auch, dass jemand mit “Herr Smith” angesprochen wird, statt mit “Mr. Smith”?

    Schreibt’s euch endlich hinter die Ohren: Suffixe sind in Japan landesübliche Anreden wie “Herr”, “Mister”, “Monsigneur”, Senhora” etc. anderswo und gehören da hin. Basta. Wie sind hier nicht bei Pokito.

    Antworten
  9. Suika

    Außerdem kann man so Spitznamen wie “Ricchan” und das von Yui an Nodoka gerichtete “Nodoka-Chan” nicht ändern, da dies festgelegte Namen sind und ein normales “Nodoka” nicht auf die Lippenbewegungen passen würde. Ich persönlich mag Suffixe.

    Antworten
  10. Suuria

    Ich habe nicht gesagt das diese Suffixe dort nicht sein sollen, sonder nur das diese in meinem (ich betone meinem – also rein subjektive Empfindung) Sprachgefühl dort nicht hinein passen.
    Vielleicht liegt es auch einfach daran das wir alle die Orginalstimmen viel zu lieb gewonnen haben.

    Antworten
  11. Lightmaker

    Fang einfach an sie ständig zu verwenden, dann gewöhnst Du Dich dran. (“Ich hätte gern ‘ne Wurstsemmel, Bäcker-san”, “Soll ich dir mal meine DVD-Sammlung zeigen, Carsten-kun?”, “Ich hab da so’n komischen Ausschlag, Hautarzt-sensei”).

    Antworten
  12. Lightmaker

    Kein Problem. Ich lasse mich auch nur noch mit -sama ansprechen. Zunächst waren die Leute etwas unwillig, aber seit ich den ersten Aufmüpfigen enthaupten ließ, läuft das jetzt ganz gut.

    Antworten
  13. Nicopoll

    OK, feldnegerxkomari -sama, damit du dich dran gewöhnst.
    Und Lightmaker würde dir nich er -SENSAI als -sama stehen.

    Antworten
  14. theedee

    Lighto-kun……

    Lighto-chan……

    Lighto-chin……

    MUAHAHAHAHAHAHAHAHA!

    Mit den Suffixen ist das leider so eine Sache. In Schriftform kann man sich schnell dran gewöhnen, aber gesprochen klingt es ja doch etwas seltsam.

    Antworten

Kommentar verfassen