0 Gedanken zu „Shikabane Hime: Aka Opening

  1. ascardia

    ab 0:33 stimmt der rhythmus nicht mehr. Der text kommt nicht hinterher. Glaub da ist noch verbesserung nötig. Hab es mit 2 Playern versucht beides das gleiche.

    Antworten
  2. Lightmaker

    Also bei mir ist es synchron. Da das Softsub-Karaoke zu sein scheint, kann es also nur an mangelnder Rechnerperformance liegen, wenn das Kara dem Ton hinterherläuft. Das hat nix mit VFR zu tun. Hardsubbed das, dann passt es auch bei jedem. ^^

    Antworten
  3. ascardia

    kA ob das Softsubs waren oder nicht^^. Ich frage ja nicht die Sub Grp ob ihre Kara Soft oder Hardsubs sind^^. Wenn es läuft dann is ja ok, wenn nicht überspring ichs. Aber bis jetzt liefen alle bei mir. Denke vielleicht das es Hard waren. Aber wissen tu ich es nicht 100%

    Antworten
  4. Lightmaker

    Normalerweise merkt, bzw. sieht man das schon. Und mit ziemlicher Sicherheit waren das alles Hardsub- oder AE-Karaokes, da ist es klar, dass Du damit kein Problem hattest. ^^

    Softsub ist nunmal prozessorintensiv und das ist speziell bei Karaoke der Fall. Wenn’s dann bei Dir ab einem bestimmten Punkt asynchron wird, ist es eindeutig ein Performanceproblem. Deshalb encoded man Karas ja fast immer mit ein.

    Antworten
  5. Lightmaker

    Nja, das liegt daran, dass bei einem Kara-Effekt im Hardsub lediglich ein statisch vorhandener Bildpunkt angezeigt werden muss, der ja einmalig erzeugt bereits während des Encodings ins Video eingebrannt wurde, während beim Softsub der gescricptete Effekt und seine Auswirkung auf den jeweiligen Bildpunkt jedes Mal neu berechnet werden müssen. Und das kostet Rechenleistung.

    Nicht nur bei Onkel noushi kann man was über’s Fansubben lernen. ^^

    Antworten

Kommentar verfassen