Mh. Fansubber Pro's?

Sucht euch über Google Dattebayo professional services. Finde ich sehr interessant, vorallem, da ihre Dienste offensichtlich wirklich genutzt werden. Was haltet ihr davon?

Kennt jemand die € Lage in Deutschland?

Sollte ich mich auch verkaufen?*ironie* 😀

16 Gedanken zu „Mh. Fansubber Pro's?

  1. Shinigami

    wie noushi schon sagt GENIALE idee könnte ich auch machen da ich alle seiten des fansubbings kenne und beherrsche 🙂 1 MAN working xD = MONEYYYY

    aber wer hatte die idee nicht schon mal ich ja aber die umsetzung ist doch etwas schwerer oder? kann man damit echt geld verdienen was sagen die anime macher dazu? es gibt jede menge frage aber wenig antworten. naja einfach mal in den gesetzen nachschauen ob man das machen kann (natürlich nicht) da man dafür auch ne licens braucht …

    Antworten
  2. Lightmaker

    Klar, im Prinzip ist es ja genau das, was die deutschen Publisher bräuchten: Jemanden, der ihre Dubs mit Subs versieht, die dem entsprechen, was die Leute an Fansubs so schätzen gelernt haben.

    Ich glaube aber kaum, dass die Publisher das bezahlen können oder wollen – zumindest nicht, solange sich der Kram auch mit den popeligen Industriesubs gut verkauft.

    Ansonsten wär’s durchaus ein überlegenswerter Geschäftszweig. Ich müsste mir nur noch ein paar Workstations zusätzlich in den Laden stellen, ein paar gute Subber anheuern und dann die Publisher beliefern …

    Hmm …. ^^

    Antworten
  3. Bartebee

    So sehr ich deine Seite auch mag, noushi, aber deren “Angeboht” klingt für mich ziemlich fischig, da die das wohl offensichtlich für’s Geld machen.
    Deshalb halte ich es für recht wahrscheinlich, dass diese Typen eher einen auf den Deckel gehen, als alle anderen Subbergruppen zusammen.
    Deshalb rate ich dir zu deiner eigenen Sicherheit, deren Dienste nicht annehmen zu wollen, auch wenn das heissen würde, dass du weniger tun müsstest, wäre es schade, wenn die dich mit hinunterreissen würden, wenn sie unter Klagen untergehen.

    Z.B. ist bei denen noch Pokèmon Diamond&Pearl im aktiven Bittorrent, was, angesichts der 2.Ausstrahlung, die zur Zeit auf RTL2 läuft, als illegal angesehen werden sollte.

    – Daher Finger weg! –

    Denn ich möchte, dass du noch keinen Ärger bekommst, noushi.

    Antworten
  4. Bartebee

    Was versteh ich denn falsch, noushi?
    Ich dachte immer bisher dass Lizensiert=”Illegal zum sharen” heisst, oder ist das irgendwo ein Irrtum von mir?

    Ich meine, ist ja schon OK, dass diese Typen Geld damit machen wollen, aber müssten die dann nicht auch noch Lizenzgebühren zahlen, damit das legal ist?

    Antworten
  5. Lightmaker

    Was Noushi meinte, ist sich selbst als legaler gewerblicher Subber Lizenznehmern anzubieten. Nicht auf die Art wie die Knallschoten von DB, aber mit dem gleichen Geschäftsmodell: Subben nach Minutenpreis oder vielleicht nach Textzeilen.

    Wird Licht ? ^^

    Antworten
  6. blub

    Meine Gott… Das ist nen trolling von DB, die haben das ding seit Jahren auf ihrer Seite. Wer sich auch nur einen hauch in der englischen Szene auskennt weiss das man am besten sich über nichts von DB den Kopf zerbricht.

    Ca. 50 mal haben sie angekündigt Naruto einzustelen, 8 mal ihren Encder Timecop rausgeworfen, unzählige fakesubs rausgebracht…. Ich glaub bei der Kliente die sie mit ihren Projekten anziehen, ist das Interese am subben bestimmt nur durch das trolling zuerhalten.

    Antworten

Kommentar verfassen