43 Gedanken zu „LOLwas?!

  1. AsakuraSan

    Dazu kommt noch die schreckliche Rechtschreibung.
    Adjektive werden groß geschrieben, gewartet mit “d” und alles ohne Kommas. Gerade als Subber würde ich mal auf die Rechtschreibung achten, ist ja peinlich ^_^

    Antworten
  2. Lightmaker

    Na, wenn die Leecher selber timen können, können sie bei der Gelegenheit natürlich auch gleich Edit und QC machen, ist doch klar. ^^

    PS: Hmm, eigentlich können sie dann doch auch gleich selber übersetzen. Und Raws besorgen. Und encoden. Und…

    Antworten
  3. -SGX-

    fast schon erleichternd, dass es jetzt eine einschlägig vorbestrafte dönergruppe weniger geben wird… wir haben schon zu viel hier erlebt… das schockt nicht mehr 😉

    Antworten
  4. bluestar

    schon als ich das dort gelesen hatte, wusste ich, dass ich das
    hier wiedersehen würde. was für ne geniale vorlage, da muss man doch einfach verwandeln…
    allerdings schade um den anime…

    Antworten
  5. DigiFox

    Ist wenigstens mal eine neue Idee 😛
    Nur noch übersetzen, dann releasen, den Rest können andere dann selbst machen~

    Antworten
  6. Hideki

    Ich bin zu non-insider um zu wissen welche Serie der da mit “Kono” meint aber hey, kein Verlust, wenn ich die Affen doch eh nicht kenne LOL
    Ich verhaue ja auch gerne mal was in Rechtschreibung (als Germansitik-Student =DD) aber das da tut selbst mir weh *rumkugel~

    Ich finde den Namen der “Gruppe” schon brachialst witzig.

    Antworten
  7. Lightmaker

    Ich find’s halt einfach mal amüsant, dass sie ihren Leechern zutrauen, das zu timen – aber selbst dazu nicht in der Lage sind. Wie viele Leute sind das da? 5? 6? 7? Und dann gehen sie mit wehenden Fahnen unter, weil sich da keiner das Timen beibringen will? Köstlich. ^^

    Antworten
  8. Lyr

    soo schwer finde ich timen nu auch nicht… wenigstens den anime hätte ich da noch fertig getimed….. aber ich habs mir eh nicht angeschaut

    Antworten
  9. XRight

    Die Grundlagen des Timings sind innerhalb kürzester Zeit zu erlernen… Für gutes Timing brauch man Erfahrung, aber für die Zwecke…. schon lächerlich xD

    Antworten
  10. Cyril

    Timer? Warum überhaupt Timer?
    Ich dachte, diese Gruppen demuxen nur noch die Engsubs, ob der Time nu passt oder net. Und das hilft normalerweise enorm zu bestimmen, welche Subs man erst gar nicht anschauen muss.
    Na ja…

    Antworten
  11. huhn

    ich bin mal so frei udn time denn spass mal

    allerdings kann ich die rechtschreibung wohl nich verbessern ^^

    was das eigendlich für anime ?

    Antworten
  12. huhn

    beim timen hab ich eigendlich nur 3 zeiler lesen müssen und habe sonst nurnach key wörter geguckt.

    hätte vielleicht mal lesen sollen was ich da time ^^

    fürs erste auf eisgelegt

    Antworten
  13. Naru

    Lightmaker schreibt:
    April 6, 2011 um 10:55 am
    Ich find’s halt einfach mal amüsant, dass sie ihren Leechern zutrauen, das zu timen – aber selbst dazu nicht in der Lage sind. Wie viele Leute sind das da? 5? 6? 7? Und dann gehen sie mit wehenden Fahnen unter, weil sich da keiner das Timen beibringen will? Köstlich. ^^

    Lighty, genau dies stutzte mich insbesondere… Ich sag’s ungern, weil ich die Taten anderer nicht schmälern will, doch es ist so, dass Timen, zumindest ausm Hardsub heraus, Pfoten schmerzende und langwierige Drecksarbeit ist, dennoch ist klar; Timen kann doch eigentlich jeder, zumindest jener, der mal einen Blick in Aegisub un Konsorten warf.

    Antworten
  14. Lightmaker

    Ganz klar: Time ist eine anstrengende und oft eintönige Sache, die in erster Linie Disziplin erfordert. Sowohl bei komplettem Neutime wegen Hardsub, als auch beim Retime, weil das Time englischer Softsubs selten wirklich passt oder oft schlecht gemacht ist und daher manchmal fast einem Neutime gleichkommt.

    Ebenso klar: Für wirklich gutes Time braucht es Erfahrung und Gefühl für Lesbarkeit, den Einsatz von Szenetiming und saubere Textanschlüsse, um lästige Blitzer zu vermeiden. Aber lernen kann es wirklich jeder, der sich die Zähne nicht mit der Klobürste putzt und sich ein bisschen dahinterklemmt.

    Antworten
  15. Naru

    Beim Softsubben ist es sicherlich keine Hürde, denn seitens Timer gibt’s nichts mehr zu tun – seine Kompetenz ist nicht weiter von Nöten.

    Antworten
  16. chinsai

    Hm, als Insider kann ich wohl behaupten, dass so einiges bei dieser Gruppe falsch lief.
    Ich bin zwar dort als totaler Anfänger eingestiegen, aber das mit dem Team war so ne Sache… Leute inaktiv, 1:1 Übersetzungen, die überhaupt keinen Sinn ergaben (im Endeffekt hab ich als Editor mehr zu tun gehabt als die Übersetzer), und die Timer haben auch gefehlt, so wird das halt nix. Und wer sich jetzt über die ganzen komischen Subs der letzten Folgen wundert: Da war ich nicht mehr dabei, sind nicht meine Edits.
    Und ja: die “Raws” waren mkvs von englischen Gruppen… bin ich aber nicht für verantwortlich… verstehe auch nicht ganz, warum das noch jemand timen sollte, sollte ja eigentlich schon längst gemacht sein… (wobei wohl die meisten Gruppen ihre Subs von englischen Gruppen beziehen, ich glaube kaum, dass allzu viele Gruppen fließend Japanisch sprechen)

    Antworten
  17. Naru

    Es ist ohnehin nicht mehr erforderlich, denn eure drei letzten Releases timte und typesettete ich bereits – hoffentlich weitest eurem bisherigen Stlye anpassend. Ans Textliche vergriff ich mich nicht; dennoch ließ ich eure Subs seitens meines Editors durchleuchten. An die Fans gelangen sie, jedoch über anderer Group.

    Antworten

Kommentar verfassen