Interview mit einem Vampir

Wir nutzten die Gunst der Stunde und baten die Frauen in unserem IRC-Kanal uns fünf Gründe zu nennen, warum sie NIE einen Otaku nehmen würden

> nenne uns bitte fünf gründe, warum du NIE einen männlichen otaku holen würdest

– Naja so’n Otaku guckt den ganzen Tag nur Animes, also hätte er keine Zeit für mich.

– man hätte kein anderes Thema als Animes.

– und ich könnte nicht fragen ‘ hey kennst du schon den und den Anime?! Ich muss dir davon erzählen’, weil der otaku ihn zu 99% sowieso kennt.

– und sie würden bei Sex immer erwarten das man cosplayt.

– hmm, sie würden wahrscheinlich immer unter meinen Rock fotografieren.

22 Gedanken zu „Interview mit einem Vampir

  1. Risa.K.

    Ich hätte da noch ein kleines Addendum zum Thema Sex: der Typ würde erwarten das die Frau gleichzeitig mit ihm “fertig” wird und auch jedes Mal kommt. xDD

    Antworten
  2. Lightmaker

    +++ Ich hätte da noch ein kleines Addendum zum Thema Sex: der Typ würde erwarten das die Frau gleichzeitig mit ihm “fertig” wird und auch jedes Mal kommt. xDD +++

    Falsch. Frauen in Anime kommen bereits, wenn sie nur flüchtig an Sex denken. So muss das sein. ^^

    Aber ernsthaft: Wenn ich mir die so gerne geposteten Fotos von “Otaku-Zimmern” ansehe, wo alles mit Kulleraugen-Postern, -Figuren, -Bettwäsche und Dakimakura zugepflastert ist, würde ich um so’ne Typen auch einen großen Bogen machen, wenn ich ‘ne Frau wäre.

    Antworten
  3. Kenjji-kun

    Das ist die Realität, die Light anspricht^^

    Viele in der Anime/Manga Szene denken ja, Otaku’s zu sein sei cool oder bringt einen näher zu Japan, aber das ist vollkommen falsch. Daher, finde ich auch so eine Sinnlose Frage, wie diese hier, eher bescheuert, als Sinnvoll. Denn es gibt keine Otakus außerhalb Japan. Da sich niemand so bezeichnen kann. Das können nur die Japaner sich selber.. da niemand hier auch so offen und ehrlich das sein kann, was viele denken, das sie es tun. Oder welche sogenannten westlichen Otaku’s, gehen in ein Maid-Cafe? Geht in ein Shop udn kauft sich Lolicon-Doujinshi? Ich glaube niemand.. da es sowas hier nicht gibt, daher kann sich auch niemand hier Otaku bezeichnen. Achja, nur weil man sein Zimmer voll mit Animefiguren, hentai-Bilder und DVD vollstellt, ist man noch lange nicht ein Otaku.. genauso wenig, ist man ein Japaner wenn man nur noch japanisch isst und Manga ließt. Viele leben in einer Traumwelt und genau aus diesen Gründen, finde ich ein westliches Mädchen zufragen, ob sie ein Otaku nehmen würde, die sowieso noch nie ein echten kennen gelernt hat, so Sinnvoll wie

    Antworten
  4. Kenjji-kun

    (ah sry bin irgendwie auf abesenden gekommen).

    naja mir fällt grad nicht ein mit was ich das Vergleichen soll. Aufjedenfall finde ich so eine Frage Sinnlos.

    Und damit wir uns nicht falsch Verstehen, ich habe nichts gegen Otakus, da ich selber mal gerne Doujinshi lese oder Hentai mir angucke.Ich finde sogar Otakus cool, zumindest das was sie machen und wie sie ihr Hobby leben, aber es ist bescheuert, als ein nicht Japaner, sich so zu Bezeichnen… und das ist eben die Realität!

    Antworten
  5. Lightmaker

    Ähm…

    Der Begriff “Otaku” hat innerhalb und außerhalb Japans verschiedene Bedeutungen. In Japan ist “Otaku” im Grunde ein sehr negativ belegtes Schimpfwort für Leute, deren Animefanatismus schon als krankhaft zu bezeichnen ist und die von der japanischen Leistungsgesellschaft größtenteils verachtet werden, weil sie sich weitgehend aus dem RL ausklinken. Solche Typen, die ernsthaft Animefiguren heiraten wollen z.B.

    Im Rest der Welt (und hierzulande) ist mit einem Otaku generell nur ein Animefan gemeint – unabhängig von der “Schwere” seines Fandaseins. Der Begriff ist bei weitem nicht so negativ belegt, sondern eher freundlich gemeint. Die Definition reicht also von Leuten, die einfach nur sehr gerne Anime gucken bis hin zu Leuten, die sich ihre ganze Bude mit Merchandise vollstopfen.

    Einige, die viel Zeit nur mit Animegucken verbringen, bezeichnen sich hierzulande ja auch scherzhaft als Hikikomori, ohne wirklich einer zu sein.

    Und wer sich hierzulande “Lolicon” nennt, will nicht mit Kindern ins Bett, sondern steht einfach nur auf kindlich-süße oder freche Animefiguren.

    Also mal locker durch die Hose atmen, ja? ^^

    Antworten
  6. I.M. CRAZY

    – und sie würden bei Sex immer erwarten das man cosplayt.
    finde ich jetzt nicht mal so schlimm 😛
    immerhin besser als latexzeug

    – hmm, sie würden wahrscheinlich immer unter meinen Rock fotografieren.
    I LOL’D xD

    also ich würde mich nicht als “Otaku” bezeichnen
    so ne pvc-figur um 100€ is mir einfach zu teuer (obwohl’s richtig ansprechen ist :P)
    https://shop.strato.de/WebRoot/Store9/Shops/61205477/473E/0F22/E85D/BFC7/E999/C0A8/28B9/A6A4/ikki_kanuDVD_detail.jpg
    diese leute stecken halt ihre ganze kohle ins animezeug, is haltn hooby
    ich steck meine ganze kohle ins auto

    Antworten
  7. Beck87

    also dürfte ich mich wohl westlicher otaku nennen mit meinen über 80 Anime Poster Schränke weisen Mangas und Animes. UNd nicht zu vergessen meine tollen PVC figuren, auch wenn mir leider noch die von K-ON fehlen

    Antworten
  8. ZakuAbumi

    Spricht die gute Frau nun aus Erfahrung oder werde ich zukünftig Otakus mehr zutrauen zu haben als ursprünglich angenommen?

    Ohnehin wäre es kein Bestreben von sonderlich großer Intelligenz, einen Otaku sich zur Brust zu nehmen, falls Kontaktaufnahme gelingt – die Besten sollen immerhin bei 3D-Kontakten kreischend das Weite suchen, wie man hört – steht solcherlei Gemeinde ohnehin nur auf 2D und zieht Fi- pardon, Seitenschläferkissen Fleisch und Blut vor.

    Soll heißen: Die Frau, die einen Otaku heiratet, rennt blind in ihr Verderben, man(n/Frau) sollte sich durchaus darauf einstellen, mit einem Dakimakura betrogen zu werden.
    Frauen sind jedoch alle gleich. Denen geht es eh nur um’s Geld. Pöh. Pah.

    “finde ich jetzt nicht mal so schlimm 😛
    immerhin besser als latexzeug”
    Eben. Jeder hat so seine ganz eigenen Vorlieben. Regenschirme, Taschenlampen, Schlagstöcke, Schnuller, Schwimmflügel.
    Wenn Frauen sich kleiden, wie die Otakus es wollen, dann erweist sich das Ergebnis stets als erstaunlich. Dagegen ist Latex langweilig und einfallslos.

    “-die frau hätte ja gar keinen platz im bett, wegen den ganzen dakimakuras xD”
    Alternativoptionen Boden und insbesondere Tischkante stehen stets zur Verfügung.

    Antworten
  9. suchdirwasaus

    hmm … also ich schau nur ein paar animes und lese mangas. gut in meiner wohnung hab ich recht viel mangas und ein paar dvds rum stehen aber das wars dann auch schon. keine poster. keine kuschelkissen. Hab auch normale Bücher.
    Ich glaub ich kann mich wohl nicht as otaku bezeichnen ^^
    Mädel ab und an cosplay für den Geliebten ist doch nicht so schlimm und bringt lediglich etwas abwechslung ^^ gut übertreiben sollte man es nicht und frau kann ja eine Gegenleistung vom mann verlangen ^^
    @Lightmaker
    naja in deutschland oder generell in der westlichen welt würde ich nicht rumerzählen wenn man ein lolicon ist. leute mit 0 wissen oder nur halb wissen könnten das sehr schnell falsch verstehen und zum Schluß wird man dann auf blöd noch gleichgesetzt mit manch einem pfarrer …
    btw. was ist jetzt eigentlich aus der noushi-anime-lovebörse geworde? ^^

    Antworten
  10. Lightmaker

    Dr. Lightos Psychogramm des westlichen Otaku kennt etwa fünf Schweregrade, in die man das nihongophile Verhalten unterteilen kann:

    1.) Hat Anime + Manga + OST zu Hause = Normaler Animefan, Interesse an realen Personen unbeeinträchtigt.

    2.) Hat zusätzlich Animeposter statt Tapete = Sehr großer Animefan, Interesse an realen Personen leicht gestört.

    3.) Hat zusätzlich Idolfigures auf jedem freien Fleckchen = Kritische Grenze zum Animefetischisten, Interesse an realen Personen bereits eingeschränkt.

    4.) Hat zusätzlich Animebettwäsche, -kissen und -badetücher = Animefetischist mit sozialer Störung, geringes Interesse an realen Personen.

    5.) Hat zusätzlich Dakimakuras (womöglich noch die Version mit Busenpolstern) = Krankhaftes Stadium, keinerlei Interesse mehr an realen Personen.

    ^^

    Antworten
  11. Kenjji-kun

    Naja, abgesehen von Manga und paar wenige Anime-DVD’s sammel ich nichts. Bin auch kein ”Otaku”, habe aber nichts gegen solche Menschen. Ich mag sie sogar 🙂 Ich finde es immer gut, wenn Menschen so leben, wie sie es wollen und nicht wie die GEsellschaft es will.

    Naja Light, das war mir auch klar, nur hat das Wort Otaku auch eine anerkannte Bedeutung im Westen? Abgesehen von Fans, kennt niemand dieses Wort (oder doch?), daher (hat es für mich) keinerlei Bedeutung, und ind er Gesellschaft erst recht nicht. Aber ich habe echt nichts dagegen wenn Leute sich so nennen. Ich find es nur im Westen Sinnlos, mehr nicht^^

    Und zum Thema Copslay, ich finds geil xD Wenn doch nur jede Freundin, sich mal im Neko-stil ansiehen würde xD Oder vllt im Lolita-style, das hätte doch mal was. Ich finde wir im Westen sind viel zu langweilig. Die Japaner wissen was spaß macht xD

    Aber mal eine andere Frage.. Wenn es jemals ein Maid_-afe nach Deutschland schaffen ”würde”, wer von euch würde es besuchen?^^

    Antworten
  12. Beck87

    Nach Lights liste wäre ich glaub so zwischen 4 und 5. Und zur frage von Kenjji. Ich würd wohl 100% ins Maid-Cafe gehn wenns hier eins gäbe und es nicht zu weit weg ist. Werde zumindest bei meinem nächsten Japan besuch in eins gehen.

    Antworten
  13. Lightmaker

    +++ 6.) Ist Fansubber bei noushi. +++

    Fansubber fallen unter keine der genannten Schweregrade, bei denen ist ohnehin alles zu spät. ^^

    +++ Abgesehen von Fans, kennt niemand dieses Wort (oder doch?), daher (hat es für mich) keinerlei Bedeutung, und ind er Gesellschaft erst recht nicht. +++

    Wen außer Fans sollte es denn auch interessieren? Und wen interessiert bitte “die Gesellschaft”? Für die haben wir doch sowieso alle Matsch in der Waffel.

    Und natürlich würde ich in ein Maidcafe gehen. Ich wäre dort Stammgast. Vorausgesetzt natürlich, es bedienen dort schnuckelige kleine Japanerinnen und keine dicken deutschen Valküren. ^^

    Antworten
  14. Risa

    “Und zum Thema Copslay, ich finds geil xD Wenn doch nur jede Freundin, sich mal im Neko-stil anziehen würde xD Oder vllt im Lolita-style, das hätte doch mal was.”

    Es gibt viele Mädchen die darauf stehen. Ich z.B. Und es gibt noch viele Mädchen an meiner Schule die es ebenfalls mögen. Also gibt die Hoffnung nicht auf Jungs xD

    Antworten
  15. Kenjji-kun

    **Wen außer Fans sollte es denn auch interessieren? Und wen interessiert bitte “die Gesellschaft”? Für die haben wir doch sowieso alle Matsch in der Waffel.

    Und natürlich würde ich in ein Maidcafe gehen. Ich wäre dort Stammgast. Vorausgesetzt natürlich, es bedienen dort schnuckelige kleine Japanerinnen und keine dicken deutschen Valküren. ^^**

    Da haste auch wieder Recht, für die meisten sind wir eh nur Freaks xD Aber das kann uns egal sein 😉

    Wer würde schon nicht in ein Maid-Cafe gehen? Aber bitte nur bei Japanerin^^ Es gibt sogart deutsche Maids in Japan, aber irgendwie haben die meisten nicht dieses kawai. Das niedliche an den Japanerin sind doch ihre Augen^^ Manche sehenals Maid echt wie Animefiguren aus.

    Antworten
  16. ChibiCloud

    Ich würde auch in ein maid Cafe gehen mann müste in deutschland ein kleinen Shibuya oder Tokyo machen^^ aber dann kämmen woll auch keine Asiatischen Toristen mehr^^

    Antworten

Kommentar verfassen