Hinako Gedöns bei Kaze

In der Zwischenzeit bei Kaze: Training mit Hinako & Im Bett mit Hinako!

Nie mehr pummelig und keine Augenringe mehr, dank der Nummer 1 der japanischen Amazon-Verkaufscharts!

Hinako im Doppelpack! Kazé hat die Lizenz an den beiden OVAs “Training with Hinako” und “Sleeping with Hinako” erworben.

Die beiden bislang erschienenen OVAs gibt es demnächst unter dem deutschen Titel “Training mit Hinako” und “Im Bett mit Hinako” auf DVD.

Quelle: Kaze FB, Anime-Deutschland.info

50 Gedanken zu „Hinako Gedöns bei Kaze

  1. DjKnuX

    Irgendwas ist da wohl schief gelaufen… und zwar gewaltig! 😮
    Na ja, aber so etwas ist man hier in DE ja mittlerweile von den Labels gewohnt.
    Solange der Einkauf billig ist, die Untertitel und die Synchro nicht zu viel Kosten landet es eben im Warenkorb. In der Hoffnung, dass es sich dann letzten Endes einige kaufen werden – was ich persönlich bei einem “Qualitätsanime” wie diesem nicht erhoffe. 😉

    Antworten
  2. Lightmaker

    Nun ja, wenn wir mal überlegen, dass “Arsch + Titten – Hirn = Erfolg” auch bei uns immer gefragter wird, könnte das tatsächlich auch in DE ein recht beliebter Anime werden… auf den Warezboards. Da werden tausende darauf lauern, dass jemand so blöd ist, das zu kaufen und dann hochzuladen. ^^

    Allerdings wage ich die Prognose, dass sie die Lizenzgebühr dafür auch ganz effektiv im Klo hätten runterspülen können. Die japanischen Amazon-Charts auf den deutschen Markt zu übertragen, ist vielleicht doch ein ganz klein wenig zu kurz gedacht.

    Antworten
  3. Götterwind

    AVs Titel waren ja noch nie sonderlich legendär und selbst wenn sie sich mal was außergewöhnliches geschnappt haben, wurde sie Synchro vermurxt. Trotzdem scheinen sie jetzt die Messlatte der möglichen Katastrophen, noch etwas nach oben zu verschieben. Das kann aber auch an Big Mama aus Japan liegen. Keiner weiß, wie es seit der Fusion mit deren Lizenzpolitik aussieht.
    Da wir aber nach Verkaufszahlen von Ikki Tousen und co. G-Taste von einem mittleren Erfolg ausgehen können, wird die Hinako-Badesession nicht lange auf sich warten lassen.

    In diesem Sinne: Prost! Ich sorg für die anstehende Releasewelle schon mal für die noch benötigten Hirnzellen.

    Antworten
  4. Lyr

    Das wäre noch nicht mal das Porto wert wenn es die Filme Portofrei bei Amazon gäbe.

    Irgendwie fehlt noch der Titel “Trinken mit Hinako” … dann können die die ernsthaft Geld dafür ausgegeben haben sich wenigstens in “Gesellschaft” einen hinter die Binde kippen. 🙂

    Hätten die die Lizensgebühren lieber für was sinnvolles ausgegeben.

    Antworten
  5. Anime Freak

    Einer bitter *kotz*

    Da hätte ja eine Lizenzierung zum Anime Kämpfer bessere Qualitäten gehabt….

    Kazé ist wie immer unter aller Sau!

    Antworten
  6. PWEPWE

    warum solltest du weinen 😀 ist doch ihr geld wo sie ins klo geschmissen haben nicht deins ^^ ich find das eig sehr amüsant 😀

    Antworten
  7. bluestar

    ach du schande !
    irgendwie kann ich die geschäftspläne von kaze nicht so richtig nachvollziehen.
    mir fallen auf anhieb bestimmt 100 ani ein, wo es mehr sinn gemacht hätte,
    lizenzgebühren für zu löhnen, weil bestimmt mehr rausgekommen wäre für
    kaze. ich will hoffen, dass sowas wirklich an big mama in japan liegt, da kann ich es wenigstens halbwegs als anfänger-fehler werten…
    ob die´s jemals lernen zuzuhören, wenn die zielgruppe was sagt?

    Antworten
  8. Wetter

    Die fehlende Transparenz und Erläuterungen wie bei den Publishern ihre Arbeitsweise funktioniert kann Ihnen wohl noch ewig vorwerfen. “Die Konkurrenz liest mit” ist ja ein immer wieder süßer Abklatscher um nicht einzusehen das man Gemeinsam mehr erreichen könne auf son Markt.

    Oder hat man Angst das die Japaner per Google Trans die Erläuterungen missverstehen kann?

    Antworten
  9. Raisouli

    “90% der Käufer von „Im Bett mit Hinako“ werden wohl den Titel missverstanden haben.”

    Das Pusht die verkaufszahlen 😀

    Antworten
  10. Kenjji-kun

    Es wäre auch möglich, dass die Lizenz durch Kaze-Frankreich zur Stande kam.

    Wenn schon ein französischer Dub auf der DVD sein wird, werden die Franzosen wohl auch Hinako bekommen^^

    Antworten
  11. Hideki

    Die lizenzieren auch so Schund wie Seikirei und Ikki Tousen.. und es wird gekauft.
    Mich würde es nicht schocken, wenn das weg geht wie warme Semmel.

    Antworten
  12. Lightmaker

    Hmm, der macht mir aber den Eindruck, als hätte er selber schon ein paar Runden zu viel davon geguckt. Oder das ist ein Videobeispiel für die Spätfolgen bei Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. ^^

    So, und nun hört mal auf. Kaze wird’s uns allen zeigen. Hinako wird ein Millionenseller und Kaze wird sich daran so dermaßen gesundstoßen, dass sie den halben japanischen Markt leerkaufen. Und dann werden wir uns alle entschuldigen müssen, damit sie das Zeug auch veröffentlichen und nicht nur alles alleine gucken. ^^

    Antworten
  13. -SGX-

    Wenn Anime nach D kommen, sind es die falschen, oder haben so wie jeder Anime der letzten 500 Jahre, die beschissenste Synchro, und wenn keine nach D kommen, ist das auch verkehrt. Wie schade, dass Kazé nicht das Zaubern erfindet und macht, dass jeden Tag die Sonne scheint. Seht’s mal so: Wenn die genug Knete mit machen, gibt’s vielleicht Besseres zu kaufen! :PP

    Antworten
  14. Lightmaker

    Eben, nehmt euch ein Beispiel an SGX’ gesundem Optimismus. Außerdem haben wir ja vielleicht die besten Episoden von Hinako noch gar nicht gesehen. Als nächstes kommt nämlich “Zwiebeln schneiden mit Hinako”, “Bus fahren mit Hinako” und “Kacken gehen mit Hinako”. Dann geht’s doch erst richtig los. ^^

    Antworten
  15. noushi

    In der Zwischenzwischenzeit bei Kazes Gesichtsbuch:

    Kazé-Deutschland
    Also einige von euch sind ziemlich anmaßend, arrogant und überheblich. Woher bezieht ihr eure Sicherheit, die Marktsituation besser einschätzen zu können?
    Zudem gehen wir sehr oft auf Fan-Wünsche ein – ach nein, One Piece, Detektiv Conan, C…ode Geass, Garden of Sinners, Vampire Knight und Black Butler wollte ja alles niemand! Sorry, mein Fehler.
    Also echt, reißt euch mal etwas zusammen.
    Es ist jedem gestattet eine konstruktive Meinung zu haben und den Titel nicht zu mögen. Dann ignoriert ihn doch einfach, anstatt uns hier auf aggressive Weise zu beleidigen. Schon mal ewtas von Anstand und Umgangsformen gehört? Ein Teil von euch scheinbar nicht!

    Ob ein Titel lizenziert wird, entscheiden letzten Endes immer noch wir! Was bilden einige sich von euch ein?! Wir werden ganz bestimmt nicht unseren Einkauf in Frage stellen und unsere Lizenzpolitik mit euch ausdiskutieren. Akzeptiert das bitte und wart die Nettiquette, den diese gilt auch hier, wie in unserem Forum. Danke.

    Antworten
  16. -SGX-

    Was sollen die denn denken, für was für einen schreienden Pöbel sie lizenzieren. Nicht zu fassen… immer am Jammern hier in Deutschland… Wenn’s einem schon gut geht, warum nicht noch besser! Mäh! >:I

    Antworten
  17. Lightmaker

    +++ Woher bezieht ihr eure Sicherheit, die Marktsituation besser einschätzen zu können? +++

    Ich persönlich glaube, dass Kaze bei seiner Einschätzung der Erfolgsaussichten dieses Anime eine Kleinigkeit übersehen hat – nämlich zu eruiren, WARUM der Anime in Japan erfolgreich war, bzw. WER ihn dort gekauft hat.

    Jüngsten Studien zufolge verlieren junge Japaner zunehmend das Interesse an Sex und viele haben regelrecht Angst, sich jungen Frauen oder Mädchen zu nähern, geschweige denn sie überhaupt nur anzusprechen. Dieses Phänomen weitet sich aus, ebenso wie das Problem der Hikikomori. In Folge dessen wird die Fixierung auf 2D dort immer größer. Die Anime-Mädels sind pflegeleicht, immer devot und zur Not kann man sie einfach “abschalten”. Und genau da ist die Zielgruppe derer, die Hinako gekauft haben.

    Sicher gibt es das in Deutschland auch, aber wesentlich seltener und bei weitem nicht so ausgeprägt. Hier existiert die Zielgruppe für Hinako also meiner Ansicht nach nicht. Und ohne Zielgruppe kann man auch nix verkaufen.

    Antworten
  18. -SGX-

    Ich seh’s schon kommen. Wenn’s wie von so manchem vorhergesagt, doch kein Erfolg wird, dann sind’s wieder die Ripper, die die alleinige Schuld tragen. Zumal es hinterher immer jemanden gibt, der alles schon vorher wusste. Kaze muss aufpassen, dass sie sich nicht im Ton wegen so einem idiotischen Pöbel vergreifen. Denn die meisten Käufer sind nicht so strunzdumm wie die lauten Wutbürger…
    Dass 2D sowieso besser ist, beweißt dieses Bild: http://h-2.abload.de/img/vergleichzaxx.png

    Antworten
  19. Wetter

    Ja was den nun? Hören sie auf uns, damit sie Animes lizenzieren oder haben sie doch ein eigenen Willen? Ich an deren Stelle hätte nichts weiter dazu gesagt oder eher auf die “Idee” hingewiesen, die hinter dieser Lizenz steckt. Wenns den eine gibt.

    Ansonsten: “Welcome in Germany”

    Antworten
  20. Lightmaker

    +++ Wenn’s wie von so manchem vorhergesagt, doch kein Erfolg wird … +++

    … dann wird die nächste Lizenzierung eines guten Anime abgelehnt, mit der Begründung, dass Hinako sich so schlecht verkauft hätte. ^^

    Antworten
  21. Baphomet

    … dann wird die nächste Lizenzierung eines guten Anime abgelehnt, mit der Begründung, dass Hinako sich so schlecht verkauft hätte. ^^

    Dass Hinako das Zünglein an der Waage sein wird, bezweifle ich…

    Antworten

Kommentar verfassen