Fansubs vs Fandubs

Juli 3rd, 2009 by Sanctus_light

Fansubs vs. Fandubs oder auch Himmel vs. Hölle

Fansubber hassen Fandubber und umgekehrt, aber warum ist das so?

Es gibt viele Erklärungen dafür: Dummheit, Gruppenzwang, Ignoranz, Arroganz… Sie alle aufzuzählen würde zu lange dauern.

Ich will euch stattdessen von meinen Erfahrungen in letzer Zeit berichten.

Durch Zufall stolperte ich neulich über einen Fandub von Crashdub. Als eingeschworener Subber (und Sub-Fan) wusste ich ja schon immer, deutsche Dubs sind scheiße, was mir durch einige negative Beispiele von Labels und Fans auch immer bestätigt worden war. So, nun schaute ich also diesen Dub und stellte mittendrin fest „Hey, die sind ja echt gut. Warum ist das so? Irgendwas läuft hier doch verkehrt.“ Und schwupps kam ich zur der Einsicht, „Moment ich laufe hier verkehrt“. Aber woran lag das? Ich hatte doch über Jahre gelernt, dass alle deutschen Dubs Scheiße sind und wurde ja auch immer wieder bestärkt darin. Aber hatte ich das wirklich? Nein, ich hatte mich von Vorurteilen, die ich und der Rest der Subberszene selbst erschaffen hatten, blenden lassen. Es war die „Erziehung“, die mich glauben ließ ich sei im Recht. Wir waren zwar alle Fans derselben Sache, doch hatte mich mein Bestreben, dass nur mein Weg richtig ist und nur Subs gut sein können, auf diesen Weg gebracht.

Nun hatte ich beschlossen, damit ein für alle Mal Schluss zu machen. Ich zog also los zu Crashdub, um ihnen eine Zusammenarbeit und Annäherung der beiden Parteien vorzuschlagen. Während Leecher begeistert zu sein schienen, stieß ich bei den Dubbern auf Unbehagen. Ich hatte vergessen, dass diese die selbe „Erziehung“ und die selben Vorurteile, wie ich sie einst hatte, haben. Leider scheiterte der Ansatz, wozu ich gerne die Leaderin von Crashdub zitieren möchte: „Es gibt ja ein “Gleichnis” in der Philosophie: Es leben Menschen in einer Höhle im Dunkeln. Plötzlich dreht sich einer um und findet den Ausgang. Er sieht eine wunderschöne Welt. Schnell kehrt er zurück, um es den anderen zu sagen. Die anderen glauben ihm nicht und schlagen ihn tot.“

Und genau das war passiert. Es trifft die Leute aber keine Schuld, da ich denke, dass so was einfach Zeit braucht um ein Umdenken dort zu bewegen (Ich habe fast 10 Jahre gebraucht), auch haben ja viele schlechte Erfahrung gemacht mit Subs, wie wir mit Dubs.

Schade, so scheiterte eine tolle Idee.

Ich hoffe, wenn ihr diesen Artikel lest, werdet ihr versuchen, über den Tellerrand zu schauen, egal welcher Szene ihr nun angehört und es anderen zu zeigen, dass beides gut sein kann, und dass wir viel voneinander lernen können.

MfG Euer Sanctus_light in der Hoffnung, einen Stein ins Rollen gebracht zu haben.

35 Gedanken zu „Fansubs vs Fandubs

  1. Itsygo

    Also das sich Fanduber und Fansuber hassen ist mir neu. Aber ich finds ok das sie voneinander getrennt sind ich will nähmlich keinen Fandub Anime mit Subs sehen.

    Antworten
  2. germanpeace

    es gibt gute und schlechte dubs sowohl bei den Labels als auch bei den fan-dubs wobei mehr schlechte als gute dubs gibt..

    Ich bevorzuge subs mit O-Ton ,weil mir die japanische sprache gefällt mir einfach von hören her.

    Antworten
  3. Lightmaker

    Tja, ich wusste davon bis heute auch noch nix. Ich mag nur generell keine Dubs, egal ob Fan oder “Professionell”, da für mich der japanische O-Ton einfach zur Anime-Atmosphäre gehört, mir die Sprache gefällt und ich beim Gucken auch immer wieder was dazulerne.

    Außerdem sind die japanischen Seiyus meist so gut und die weiblichen so kawaii, dass das mit deutschen oder englischen (brrr) Stimmen einfach nicht zu vergleichen ist.

    Crashdub macht einen sehr guten Job, aber ich würde in jedem Fall immer den O-Ton vorziehen. Das hat nix mit Hass zu tun, sondern mit persönlichem Geschmack. Und Belly soll lieber singen. ^^

    Antworten
  4. sutcnas_thgil

    Super keiner hats verstanden -.- ich wollte gerade euch dazu bringen vielleicht solche aussagen zu überdenken und sich mal versuchen ein neues bild zu machen

    Antworten
  5. Lightmaker

    @Sanctus:

    Wieso sollen wir das nicht verstanden haben ? Hier hat doch keiner geschrieben, dass er Dubber hasst, oder ? Aber wenn man keine Dubs mag, dann mag man halt keine. Und ich für meinen Teil habe das auch schlüssig begründet. Da wird auch Dein tränenreicher Artikel nix dran ändern.

    Ich fang auch nicht an, plötzlich Schweinefüße in Aspik zu mögen, nur weil irgendjemand sagt, dass ihm das toll schmeckt. ^^

    Antworten
  6. Paperheart

    Oh man ^^”
    Also ich hasse keine Subber, wieso auch. Jeder soll Animes so schauen wie es ihm beliebt. Ich persönlich hab Spaß am Sprechen, weiß allerdings auch das ein knochenharter Job ist und da die meisten “Fans” keine Ahnung haben wieviel Arbeit und Mühe dahintersteckt sind die Vorurteile gegenüber deutschen Synchros groß.

    Ich hab schon oft gehört das deutsche Synchros nur bei Filmen oder Serien gut sind, bei Animes halt meistens scheiße, oft war von “Anime-Synchronsprechern” die Rede.
    Tja, zu blöd das es sowas nicht gibt und die Sprecher die in Animes zu hören sind meistens genau die Leute sind, die man auch in Film & Fernsehen hört.
    Jeder soll machen was er will, aber ich persönlich finde es immer interessant die japanische Vorlage auch mal auf deutsch zu sehen, denn nicht alles ist kompletter Mist wie gerne behauptet wird – das die Japaner soviel besser klingen finde ich nicht, es gibt genug tolle deutsche Sprecher die ich immer wieder gerne höre.
    Wer das nicht sieht hat halt Pech gehabt. ^^

    Antworten
  7. Paperheart

    @santus:
    Ah okay~ Dann hast du das aber in sofern falsch verstanden das Angelle unsere Leaderin ist, CDS ist ne Demokratie, wir haben eigentlich keinen festen “Leader” ;D

    Antworten
  8. Trippley

    Ich lolte… Ich liebe gute Deutsche Dubs (NGE usw…) Vor allem die Dubs von CDS sind geil *g* die guck ich mir sehr gerne an ^^

    CDS ist und bleibt erste Wahl, wenn ich im Lotto gewinne und mir nen Anime lizenziere die sie dann vertonen ;D

    Antworten
  9. Lightmaker

    Demokratie ?! Und DAS soll funktionieren ?!??

    Dubber sind wirklich ein komîsches Völkchen. Wenn hier nicht immer wieder der Chef mit der Faust auf den Tisch schlagen würde, was meinst Du, was der Sauhaufen dann alles anstellt …

    Die Rolle der Frau beschränkt sich hier zudem auf Kaffeekochen, Spendenkonto frisieren und als Lustobjekt für die Belegschaft. Ja, hier ist die Welt noch in Ordnung. ^^

    Antworten
  10. Belly

    Also, dass Dubber die Subber hassen ist mir auch neu. Meistens ist es für uns sogar von Vorteil, wenn z. B. die Englischkenntnisse nicht so gut sind und wir eine Vorlage für das Skript brauchen um es Lippensynchron umzuschreiben. Aber ich bin schon öfter auf Dub-Hater gestoßen, aber das waren auch nicht ausschließlich Fansub-Leute, sondern irgendwelche Fans, die eben das Original bevorzugen. Einige davon sind einfach festgefahren in ihrer Meinung und werden auch deutschen Synchros gegenüber teilweise ZU aggro imo. Aber es gibt auch viele, die sich gerne vom Gegenteil überzeugen lassen. Mich ärgert es nur, wenn jemand sagt (egal wer): “Was ihr da macht ist Dreck”, weil man steckt eben viel Zeit und Mühe rein und daher finde ich, kann man sich sowas auch stecken und einfach weiter das Original hören. Ihr ahnt ja gar nicht wie oft ich höre “Das ist eine Vergewaltigung von der Serie! Schäm dich!!!” XD

    Antworten
  11. DjKnuX

    Meine Meinung zu diesem Thema fasse ich mal kurz:
    Ich mag beides. 🙂 Auch wenn man beispielsweise Fansubber ist, sollte man die Arbeit anderer (Fandubber) respektieren und auch loben.
    Wir sitzen eig. auch im selben Boot und mögen das gleiche Genre: Anime! Deswegen sollten wir schon als fanatische Fans zusammenhalten.^^

    Antworten
  12. Lightmaker

    Das Wort “Fan” kommt von “Fanatic”, weshalb ich es eigentlich auch nicht so gerne benutze. Denn Fanatismus hasse ich tatsächlich. Der ist meist blind, dumm und aggressiv.

    Nein, ich bin schon in der Lage, Dubs zu respektieren. Sie entsprechen eben nur nicht meinen Vorlieben für den O-Ton. Von Crashdub mal abgesehen, gibt es einige deutsche Anime-Dubs die ich zumindest erträglich (also “hörbar”) finde und es gibt bislang einen einzigen, den ich sogar wirklich sehr gut und sehr gelungen fand – nämlich den zu “Azumanga Daioh”.

    Aber es sind nicht nur Anime, wo imho die deutschen Dubs oft den Vergleich zum Original verlieren. Entgegen dem, was Paperheart oben behauptet, bin ich nämlich auch nicht der Ansicht, das deutsche Dubs bei normalen Serien oder Spielfilmen besonders gut wären. Mein Lieblingsbeispiel dazu ist “Der Herr der Ringe”. Wenn man den erst mal im O-Ton gesehen hat, will man die deutsche Spur gar nicht mehr hören.

    Oder solche speziellen Sachen wie “Monty Pythons”. Die funktionieren auch nur im englischen Original richtig, beim deutschen Dub sind sie nur halb so lustig.

    Antworten
  13. Doremi

    Ich finde das gut das du über den Tellerrand schaust! Ich informiere mich gerade über fandubs und hab aber bisher noch keine Seite oder so gefunden wo die sich organisieren. ICh denke das deswegen so viele von schlechter Qualität erscheinen.
    Es wäre doch klasse wenn wir deutschen auch eine so nette community wie die englischsprachigen aufbauen würden! Weil Warum soll man etwas nicht dubben oder subben? Unsere Sprache gehört zu unserem Leben also auch in diesen Bereich! Und in letzter Zeit habe ich ne Menge schlecht oder nicht wirklich gut synchronisierter Animes auf dem Deutschen Markt angetroffen. Statt sich darüber zu beschweren oder alle als schlecht abzutun könnte man da ansetzten und selbst was auf die Beine stellen! Hoffendlich entwickelt sich das noch ins positive!
    Wenn ich wen finde der bereit ist die andere Seite der Welt zu erforschen schreib ich hier wieder hin!
    MFG Doremi

    Antworten
  14. Pingback: THIS IS NOUSHI 2010 « noushi.org – wir lieben Anime

  15. Smash

    Also, ich hatte bis jetzt schlechte erfahrungen mit Fandubs. CrashDub macht im Grunde gute Dubs aber manchmal mangelt es an den Soundeffekten wie ich bemerkt habe oder der Ton an sich wirkt nicht in einem Anime sondern klingt als würde jemand neben an sitzen und die zu labbern aber dennoch sind die Sprecher teils passend zum Chara eines animes.
    Trotz allem bleibe ich bei Fansubs da ich selbst Fansubber bin und auch einem Kodex Folge der Sinnvoll ist in der Fansubszene, FanDubber haben laut meins wissen keinen Kodex so hatte ich oft Dubs gesehen in dem die Credits weg sind was bei Fansubbern als respektlos erscheint gegenüber den Zeichnern.
    Zum Bachluss, CrashDubs sind in allem eigentlich recht gut bis auf kleine Markel aber das haben auch Fansubber, sollte jeder für sich entscheiden was er mag und was nicht.

    MfG Smash ^^

    Antworten
  16. Smash

    Genauso auch Credits weglassen, 0815 Dubs, mieser soundeffekt, Hatddubs wenn man es so sehen will 😛 ist alles relativ also sagte ich das jeder für sich entscheiden soll was er mag und was nicht 😉

    Antworten
  17. Pingback: Templaworld.net (アニメ☆おたく)

Kommentar verfassen