11 Gedanken zu „Engel

  1. PapaRoachboy

    ich stimme zu ^^ ich hab mal von einem kolegen vor sehr langer zeit ein ordner mit NGE Amvs bekommen ich wurde so “geil” auf die serie das ich mir die naturlich rein gezogen habe. Und seit dem Tag bin ich süchtig nach dem was mit A anfänght und mit NIME aufhört ^^
    Ich sag nur guter geschmack 😉

    Antworten
  2. Kataya

    Wenn ich das vor 10 Jahren gesehen hätte, hätte ich keine Anime-Pause eingelegt 😀 NGE ist und bleibt mit die beste Anime-Serie … leider im Video zu wenig Rei 🙁

    Antworten
  3. Kataya

    Lass mal überlegen …

    Da war wohl erstmal das Vorhandensein von DSL, ja Kinder es gab Zeiten, wo es noch kein DSL gab und man die Daten mit Modem extrem langsam übertrug. Besser Gestellte hatten meist ISDN, wo wenigstens die niedrige Übertragungsrate (8KiB/sec) konstant blieb.

    Dann erstmal das grundsätzliche Interesse an Asien und der dortigen Comic-Kultur (Manga) sowie der bewegten Bilder, auch Anime genannt, die ab und zu und dann zu später Stunde auf einen oder zwei TV-Sendern liefen. Das “Kinderprogramm”, dass schon damals lief, lass ich komplett außen vor.

    Zu guter Letzt wohl ein Forum, wo eine Person, die hier unter den Pseudonym Lightmaker bekannt ist, sich erst sträubte (*) doch dann den Gefallen an Animes fand. Dieser jener eben fand auch zur damaligen Zeit eine recht gute Quelle zu eben jenen Objekten, die es wohl nie ins TV bei Vox schaffen würden.

    Großzügiger weise teilte mir diese Person diese Quelle mit und auch nach dem Niedergang dieser Quelle, wo es viele, viele kleine Quellen gibt, die der Objektbegierde viel besser und vor allem mehr bedienen konnten.

    (*) Seitenweise Diskussionen über den Sinn, Zweck, Verwendung und dem gesamten drum und dran an Animes kommen mir da in Erinnerung. Was das Umdenken bei dem Sturrkopf dann bewegt hat, ist leider nicht überliefert.

    Antworten
  4. noushi

    Ahja, der Light… *g*

    Ich erinnere mich da noch ganz stumpf an NGE im real media Format und andere hochqualitativer Encodes (deshalb verstehe ich die heutigen Debatten bezüglich XviD und h264 überhaupt net, die wissen eben nicht, wie es früher war)… *g*

    Antworten
  5. Lightmaker

    >> Was das Umdenken bei dem Sturrkopf dann bewegt hat, ist leider nicht überliefert. <<

    Ich glaube, da verwechselst Du mich gerade mit jemandem. Vermutlich mit diesem planetoiden Vielfraß, der … aber egal. Wichtig ist natürlich, dass ein verirrtes Schäflein wie Du heimgekehrt ist. Und noch viel wichtiger, dass dieses Schäflein letztlich hier gelandet ist – bei dem frivolsten, beklopptesten und selbstverständlich besten Haufen Otakus in ganz Germanien. ^^

    Btw: Früher…. ja früher freute man sich, wenn man ein 4 MB großes mp3 in 2 Stunden verschickt bekam, ohne das AOHell zwischendurch 5 Mal abgekackt hat. Und man freute sich, wenn man mit seinem CPU-Monster ein verpixeltes 240×160 Video ruckelfrei auf dem 50 Kilo schweren 14-Zöller betrachten konnte …

    😉

    Antworten
  6. Kataya

    Lightmaker, dass ich noch hier bin, ist nicht deiner anziehenden Persönlichkeit oder anderen Umständen zu verdanken sondern eher dem Umstand, dass ich mich _leider_ noch nicht aus deinen Gravitationsfeld heraus befreien konnte.

    Wie du aber auch sicher weißt, bleib ich nicht immer überall hängen und wenn nix mehr von mir kommt, nicht gleich sorgen machen … ich häng bestimmt wieder wo anders fest. Demnächst wohl im hohen Norden namens Nordend.

    Antworten
  7. Kataya

    So schnell bin ich auch wieder nicht weg, Lightmaker. Immer mal wieder ein paar Häppchen via Torrent und Klein-Kataya-chan ist wieder happy 😀

    Antworten

Kommentar verfassen