DjKnuX – J-Core Stuff Update No.2

Nun gibts nach längerer Zeit mal wieder ein kleines Update im J-Core Bereich. Diesmal wirklich nur J-Core, andere Genres habe ich gerade nicht auf Lager. (bzw. nicht wirklich gutes 😉 )

Headpgone4

So, es gibt mal wieder was für die Ohren und ich hoffe, dass euch ein paar Lieder auch gefallen werden. Diesmal sind alle Mixe aus dem J-Core Bereich, also alles etwas härterer Stoff und nicht für jedermann.

Wer also nicht auf mehr als 120BPM Mucke steht, oder mit gepitchten Vocals nichts anfangen kann, der sollte diese News einfahch überlesen. Fangen wir mal an vom ältesten Mix aus an…

 

Mix vom 26. September 2009:

Tracklist:

1) Wint vs. kors k – Anthem Rave
2) Minamotoya – Jump!
3) DJ 490 – Cloudy
4) RoughSketch and 臨界モスキー党 – IKKODATE2008 (REDALiCE Remix)
5) Redalice – Hello my Friends

 

Mix vom 3. Oktober 2009:

Tracklist:

1) Veil ∞ ひろな – POWER OF YOU! -MUZIK SERVANT Remix-
2) USAO – Lucky Star A
3) M-Neko – アルゴリズム・ブレィクス
4) M-Neko – 恋ものがたり (Re-master)

 

Mix vom 25. Oktober 2009:

Tracklist:

1) DJ Anony – 地球ハードコア
2) DJ Shimamura – SX
3) DJ Shimamura – Dream UP Featuring Mari*F (Hardcore Euphoria
4) t+pazolite – 絶対的硬核主義

Mix vom 11. November 2009:

Tracklist:

1) Joshka – Unforgotten
2) JAKAZiD – Ready Go! (JAKAZiD J-Core Remix)
3) M-Neko – 月光の終わり
4) DJ T2Kazuya – Heart 2009

 

So, das wäre es auch mal wieder. Mehr werdet ihr demnächst hören… Leider habe ich im Moment nicht allzu viele Anime-Remixe die mir gefallen. Die neue Exit Trance AnimeSpeed (Vol. 8) war leider net so dolle (trotz der geilen Tracklist) und auch sonst gibts nicht viele Anime-related Releases. Aber ich kann euch versichern, dass ich vl. bald nochmal einen HouseMix für die leute mache, die nicht so die harte Richtung mögen. 😉  Dafür habe ich nämlich noch ein paar gute Anime Lieder. Wo wir grad dabei sind was noch kommt: Die OHR3 (Otaku Hardcore Revolution 3) findet Anfang nächsten Jahres statt. Mehr Infos zu dem Event gibts hier: OHRparty.com – Viele neue Releases hat die M3-24 ja gebracht, aber mich haben wirklich nur 2-3 Scheiben vom Hocker gehauen, der rest war ziemlich öde. Deswegen mal schauen, erstmal gibts in dem Bereich keine Interessanten Releases, die ich announcen würde. Und sonst schauen wir mal was noch so kommt…

Als Info: DL der Mixe kommt demnächst als MP3s online. Ich denke ich werde die Files raren und dann uppen. Und wegen FLAC, kann ich machen wenn ihs unbedingt wollt, aber ich bin iwie zu fauk dafür. 😀

Viel Spaß, einen schönen Abend…

DjKnuX~

18 Gedanken zu „DjKnuX – J-Core Stuff Update No.2

  1. DjKnuX

    Klar, in Japan gibts jede erdenkliche Musikrichtung. 🙂 Ich zähle mal die wichtigsten J-Genres im technischen auf:
    J-Core, Electro, Jumpstyle, Dubstep, Techno, House, Gabber, Makina, Trance, Hardstyle, Speedcore, Erocore, Splittercore, Breakcore, Terrorcore, Chiptune, Drum and Bass…
    Es gibt echt zu viele… 😀 Man kann kurz sagen, es gibt alles, was es in Deutschland oder anderswo auch zu finden gibt, ist in Japan auch zu kriegen. Die Japaner haben nur des öfteren ne andere Art Musik zu produzieren. Ihre Sprache ist anders, die Samples somit auch. Bei den Japanern sind es oft sehr helle Stimmen, wieso das so ist müsstest du ja wissen. 🙂
    Andere Melodien von den bei ihnen bekannten Liedern etc. Bei den Japanern fällt auch oft auf, dass viele Lieder ziemlich energisch sind und die Japaner auch eher auf das krasse Zeug abfahren. (Sprich sowas wie Speedcore ;))
    Heißt natürlich auch nicht jeder, aber schon ein paar…
    Vl. schreibe ich mal über die ganzen Genres mal nen Blogeintrag mit Beispielen – recht interessantes Thema. 🙂

    Antworten
  2. DjKnuX

    Je härter desto besser? Na ja, höre dir bitte mal ein paar Lieder von Round Wave Crusher an, davon habe ich nach ner Stunde dann schon genug. 😀
    Wegen den genres, die ich oben genannt habe, ich meinte damit die ganzen J-Genres, war aber zu faul das J- überall hinzuschreiben. 😉
    Hm, ein J-Drum’n’bass Mix, mal sehen ob ich dafür was gutes parat habe. ^^

    Antworten
  3. player1

    Ginkan: “ganz ql =)….. gibs eigentlich auch j-gabba ?”

    Leider nein den Japanen sind genetisch nicht in der lage gabba zu machen. So wie wir deutschen nur Volks- und “TokioHotel” -Musik machen können.
    Es freud mich das ich dir weiterhelfen konnte. Gruß

    Antworten
  4. DjKnuX

    @player1: Das stimmt allerdings nicht. 🙂
    Hast wohl noch nie ein Album vom TanoC Label gehört. Die Jungs produzieren nämlich echt viel Gabba, sogar mehr als alles andere im Programm…

    Antworten
  5. player1

    emm jaaa…

    was ich eigentlich meinte ist das ein Land wie Japan mit 50mil Einwohnern mehr als Deutschland eine ebenso große musik Vielfalt hat wie auch Deutschland. Das alles war verschlüsselt in meinem Sarkasmus.

    Also wäre die antwort auf die frage:
    Ginkan: „ganz ql =)….. gibs eigentlich auch j-gabba ?“
    eigentlich: “JA”

    aber die richtige frage wäre kennt ihr (gute) j-gabba (Künstler) ?

    @topic gute arbeit, ich freu mich auf die dd links , hab ich doch glatt beim ersten mal vergessen.

    Antworten
  6. DjKnuX

    Ah, okay. Das hatte ich nicht direkt erkannt. 😉
    Gabba höre ich persönlich nicht viel…
    Ich schaue mal, da gabs ein paar Interpreten 2-3 Stück, die in diesem Bereich nennenswert wären. 🙂

    Antworten

Kommentar verfassen