DjKnuX – J-Core Newsflash #1

Hier ein “kleiner” Newsflash mit einem Überblick, was in der J-Core Szene in letzter so gelaufen ist. 😉

Hadochannel 5:

Kommen wir zum ersten Event: Hadochannel 5, einem japanischen Online-Radio Event. Dieses fand am 27.2.2010 statt und es waren DJ’s wie Jakazid, Dj Bug, M1dy und sogar DJShaprnel am Start. 🙂
Ich war echt glücklich, als ich die Zeiten, an denen das Event stattfand, erfuhr. Das Event begann nämlich für uns gegen Mittag und endete am frühen Abend, was bei anderen Events bis jetzt noch nicht der Fall gewesen ist.
Bei diesem Event gefielen mir besonders die Sets von Sharpnel und Jakazid. Ich empfehle euch als Fan dieses Genres diese zu laden und diese nachzuhören. Diese beiden Sets waren auch die beiden J-Core Sets mit Anime Remixen, bei dem Rest handelte es sich um normalen Hardcore/Speedcore.
Und die anderen DJ’s? Nun ja, sie haben entweder normalen Happy Hardcore gespielt. Jedoch nicht alle, M1dy und Akira Death sind ja bekannt für die etwas härtere Art, Speedcore. 2 echt saubere Sets, auch wenn nichts neues dabei war, also nur alte Sachen. Außerdem wurde bei diesen Sets auch viel zwischendurch gelabert, anstatt ein Lied ins nächste zu faden. Japanischkenntnisse wären von nöten gewesen.
Wie es sich für ein Online-Event gehört, gab es auch einen Chat. Dieser war aber, wenn man es mit Events wie OHR oder AKRS vergleicht, eher etwas lahm. Zum einen war es ja ein japanisches Event, wodurch im japanischen Chat circa 300-500 Leute waren und im englischen nur 50-100, zum anderen ist das Event auserhalb Japans kaum publik geworden.
Das Fazit ist dennoch erfreulich. Angenehme Atmosphäre, nette Musik, normale Uhrzeit, was will man mehr?
An alle, die die Sets haben möchten: Eine Suche auf TT wird euch helfen, die Sets zu bekommen. 🙂

Allkore Riot Control 01:

Weiter gehts mit dem zweiten Event, welches ich auf diesem Blog auch angekündigt habe: Allkore Riot Kontrol 01
Ich war bei der ersten Ankündigung echt überrascht, dass Allkore auch einmal ein Online-Radio Event organisiert, denn bisher gab es immer nur ein großes J-Core Event, welches sich über die ganze Welt erstreckte, die Otaku Hardcore Revolution. Diese fand schließlich bis zum heutigen Tage auch shcon 3-Mal statt. Die Frage, die nun bleibt: Welches Event ist besser?
Nun, diese Frage kann ich selbst nicht beantworten. Beide Events haben sehr verwandte Line-Ups, die Organisation ist ebenfalls die selbe und im Chat herscht genauso viel chaos. 😀
Im allgemeinen lässt sich sagen, dass beide Events ihre Highlights haben. OHR hat USAO oder Sharpnel (nur OHR2) und Allkore hatte DJ A.Q. und Jakazid(M-Neko) und noch ein paar mehr…
Zurück zum Allkore Event an sich: Die Sets waren alle ziemlich nett anzuhören. (Bis auf Flinthearts NoisecoreSet *hust*) Besonders A.Q., ein japanischer Trance Produzent, war echt gut drauf und spielte als Anti-Ripper Maßnahme Samples von Anime und Duke Nuken in seine Tracks, sehr amüsant. Helblinde war etwas betrunken, daher wechselte er für diesen Abend seinen normalen J-Core Style in Frenchcore, auch mal eine Abwechslung. 😉 Jakazid (M-Neko) spielte wieder einmal, wie schon auf Hadochannel5 ein hervorragendes Set, und das ganze Live! Besonders da in diesem Set Hardcore, Happy Hardcore und Drum and Bass, das ganze natürlich mit vielen japanischen Vocals, vertreten waren, hat es mir besonders gefallen. Natürlich haben die anderen DJ’s auch eine gute Leistung abgeliefert und der Chat war schön voll, sodass die Stimmug nahezu perfekt war. An die Zeit des Events musste man sich zwar gewöhnen, aber das nahm ich als J-Corer (Auch wenn nicht allzu viel dieses Genres auf diesem Event gespielt wurde) ohne weiteres in Kauf.
Nach Abschluss des Events hatte der Organisator und übrigens der Schöpfer von Caramelldansen, DJ Speedycake, etwas Zeit genommen, um mit uns mit Webcam und Micro eine Runde zu plaudern. Das war nicht nur informativ, sondern auch wieder lustig. Und hier die wichtigste Frage, die ich ihm gestellt habe und deren AW euch bestimmt interessiert:

Q: Wie würdest du J-Core beschreiben und was ist J-Core grundlegend?

A: J-Core existiert eig. nicht. Es ist eines von vielen Subgenren im Musikbereich, die überflüssig sind. J-Core bezeichnet man grundlegend IN Japan produzierten Hardcore. Dabei ist es egal, ob die Vocals Englisch oder Japanisch sind. Was ich nicht als J-Core einordne ist Musik mit japanischen Vocals, die aber nicht aus Japan stammt. (Beispiele: Helblinde, Spy47, Shingo DJ)

Meine Meinung: So, nun sind wir mal wieder ein wenig schlauer geworden. Dennoch halte ich daran fest, dass jegliche technische Musik mit japanischen Vocals für mich als J-Core bezeichnet wird. 😉

Gut, das wäre es dann auch von den beiden Events, die in letzter Zeit stattgefunden haben. Nun weiter zu meinem “Zeug”. Ich habe die letzten Tage rund 10 Mails bekommen, welche alle die gleiche Frage, nur eben jedes Mal anders ausgedrückt, enthielten: Wann lädst du uns deine neueren Mixe hoch? Tja Leute, ich hatte einfach in letzter Zeit nicht viel Lust die Lieder zu komprimieren, zu taggen und zu uppen.
Doch am heutigen Tage habe ich mir dann doch die Mühe gemacht, alles schön in einem .rar Paket verpackt und geuppt. Den DL Link findet ihr am Ende von diesem Artikel. ^^

Ich war heute auch mixtechnisch nicht faul, hier mal wieder etwas neues:

DjKnuX – YT J-Core Mix No.16:

Tracklist:
1) 天音 – Gutsy Guts – (Kampfer OP)
2) LIA – Toki wo Kizamu Uta (JAKAZiD Remix) – (Clannad AS OP)
3) S3RL – Neon Genesis (Neon Genisis Evangelion OP)
4) Joshka – Serotonin 2008 – (Originaler Track, keine japanischen Vocals)

Und hier schreibe ich auch schon direkt eine Ankündigung, dass ich die nächsten Tage wohl nichts mehr uppen werde. Das liegt nicht daran, dass ich keine Musik oder keine Lust mehr hätte. Nein, es liegt an der Schule. Die nächsten Wochen stehen Arbeiten an, dass heißt leider: Lernen. 😡

Noch eine Info zum Schluss:

Ich werde vorraussichtlich am nächsten Samstag in einem Radio als Gast das Musikgenre J-Core vorstellen, einige Beispiele bringen und auch etwas darüber reden. Das ganze wird auf Outland.fm stattfinden. Dieser Sender ist über wow-szene (Nein, diese Sendung oder das Radio an sich hat nichts damit zu tun!) als Stream erreichbar. Schauen wir mal, wie es so laufen wird. ^^

Am Samstag, den 13.03.2010 gibt es eine weitere Ausgabe Ohayo! – Die Anime Show beim Gaming- und Lifestyle-Radio Outland.FM (derzeit zu erreichen unter wowszene.de – wobei der Sender nicht primär WoW-orientiert ist). Moderiert wird das ganze wie immer von den drei Mods Gebbi, Hijuga und Xerdies, die euch wieder 4+ Stunden lang ein unterhaltsames und professionelles Programm bieten werden. Als Gast haben wir diesmal DjKnuX in der Sendung, welcher uns in die J-Core-Szene einführen wird. Außerdem gibt’s wie immer aktuelle News aus der Anime-Szene, sowie die Möglichkeit, Musikwünsche aus dem Bereich der japanischen Musikkultur in der Wunschbox (zu erreichen unter http://www.wowszene.de/sendeplan/ ) zu äußern. Während der Sendung kann im IRC-Channel #wow-szene im QuakeNet mit den Mods und den anderen Listenern interagiert werden. Wer in die bisherigen Sendungen reinhören möchte, findet im Feedback-Thread zur Sendung die entsprechenden Downloads: http://www.wowszene.de/board/viewtopic.php?f=519&t=5653 Streamlink: http://wowszene.gamer-fm.de:8000/listen.pls

p.s. Das ist meine erste Sendung, dass alles klappt, kann ich daher nicht versprechen! :>

p.s.2: *Topicchange* > Wegen der mal angetasteten Mix-CD von mir… Ich muss dieses Projekt aus Zeitgründen fürs erste außen stehenlassen. 😡

Und hier der erwartete Download meiner neusten J-Core Mixe:

Download on Hotfile

19 Gedanken zu „DjKnuX – J-Core Newsflash #1

  1. Beck87

    viel glück bei Outland.FM
    hab da auch schon öfters mitgehört und die leute von der Ohayo sendung sind schon etwas crazy 😀

    Antworten
  2. DjKnuX

    Danke erstmal für die netten Kommentare, mal sehen wie es so laufen wird. 😉
    Nur damit ihr nichts falsches erwartet: Ich werde kein Mix auflegen, nur einzelne Tracks. Zwischen diesen Tracks werde ich immer ein wenig reden und etwas zum Style des Tracks sagen, oder etwas zum Interpreten erzählen. Also bitte erwartet kein gemixtes Set von meinerseits. 🙂

    Antworten
  3. Ben

    Erstmal danke für die tracks und ich würde gern in erfahrung bringen welches lied beim DjKnuX – YT13 – track ab 6:43 verwandt wurde bzw zu welchem anime es gehört

    MfG ben

    Antworten
  4. Gebbi

    @DJMCM: Um 20 Uhr geht’s los, steht auch in der kleinen Grafik obendrüber ;D
    Die Sendung geht dann bis Open End, da wir nach dem eigentlichen Content immer noch die Musikwunschbox abarbeiten, was sich in der Regel immer bis 2-3 Uhr hinzieht, jenachdem wie viel Wünsche drin sind.

    Antworten
  5. DjKnuX

    @ben:
    Wie Split bereits richtig festgestellt hat. Es ist der Uninstall Remix von Minamotoya (源屋).
    Name: Uninstaller
    Album: Pirates of Hardcore
    Label: Bootleg Emotion
    Hoffe diese Daten helfen beim Finden des Tracks. 😉

    Antworten
  6. Split

    Und wenn du das Original suchst
    Such bei Youtube: Chiaki Ishikawa
    Ich wusste ich hab das irgendwo auf dem Rechner, ich wusste nur nicht mehr den namen ~.~

    Antworten
  7. Ben

    Übrigens der anime dazu hieß Bokurano…. ich wusste das ich den Soundtrack noch auf dem rechner habe …. aber bei den massen die ich habe ist man recht verloren wenn man nich weiß wo man suchen muss ^^

    Antworten

Kommentar verfassen