DjKnuX – J-Core Newsflash #2

Mal ein zweiter News-Flash von mir. In diesem stelle ich euch ein deutsches J-Core Label vor, präsentiere meine neuen Mixe und stelle euch mein momentanes liebstes J-Core Album vor.

German J-Core Label “NiTEFLARE”

Kommen wir direkt zum ersten Punkt des Artikels: Es wurde ein deutsches J-Core Label gegründet. Dieses Projekt wurde von den 2 deutschen J-Core Produzenten TheSpeedFreak (besonders bekannt durchden Track “Torinouta [The Speedfreak’s Noise Rave Remix]”, welcher auf einem etwas älteren Sharpnel Album zu finden ist. Der zweite Gründer des Labels heißt Rex Buron. Dieser ist bisher noch ziemlich unbekannt, aber ich hoffe, dass sich dies auch bald ändern wird. Er hat bisher ein paar Tracks über das Label Allkore releast und hat außerdem auf Allkore Riot Kontrol 01, einem Online-Radio Event, aufgelegt.
Das Label trägt den Namen NiTEFLARE, das dazugehörige Logo findet ihr am Kopf dieses Artikels. Dieses Label veröffentlicht am 10.April sein erstes Album 「MELLOW OUT MASSIVE」, der Preis beträgt 15 Euronen mit Porto. Ich habe bereits alle Samples fleißig gehört und kann sagen, das wird was. Auch wenn die CD generell in Deutschland wenig verkauft wird, da die Deutschen generell nur lahme Musik hören (Elektro, House…), hoffe ich dass das Release zumindest in den USA bzw. in Japan einschlagen wird, denn dort ist diese Art von Musik mehr gefragt.
Zu den Tracks kann ich folgendes sagen: Man wird alles auf der/den CDs finden. Den CDs? Ja, denn wenn man bis zum 9.April bestellt bekommt man eine Bonus-Preorder Disc obendrauf. 😉
Back2Topic -> Auf der CD sind Hardcore, Happy Hardcore, Speedcore als auch der ein oder andere Chiptune zu finden. Diese ausgewogene Mischung macht dieses Release zu einem Must-Have für einen, der diese Musikrichtung mag. Wer nun auf Anime OP Remixe etc. wartet, wird leider enttäuscht. Denn auf der CD finden sich zwar Tracks von japanischen DJ’s und japanischen Samples, jedoch wurden keine bekannten Anime oder Erogetracks geremixt.
Soviel also zu dieser CD. Wer sich dafür interessiert, kann unter dieser Homepage ein paar Samples anhören und entscheiden, ob er diese sein eigen nennen möchte.

DjKnuX J-Core Update:

Weiter im Programm: Ich habe schon länger keinen Post hier mehr verfasst, wo ich meine neusten Mixe vorgstellt habe. Hier habt ihr den neusten Stoff, schön mit Tracklists aufgelistet. Viel Spaß beim Hören und bitte schreibt fleißig Kommentare! :>

YT J-Core Mix No.17:

Tracklist:
1) Minamotoya – Honey Sweet Angel
2) Dj Noriken – Euphoric Field (UK Hardcore Mix)
3) REDALiCE – Exclusive Polyrhythm
4) Spy47 – Tender Kiss (Dance Mix)

YT J-Core Mix No.18:

Tracklist:
1) Muzik Servant – Sprial Drill Power
2) 源屋 – Battle 1 (FF V HARDCORE MIX)
3) LIA – Saya’s Song [REDALiCE Remix]
4) Saya’s Sleepy Requiem ~MUZIKSERVANT ReMIX~

YT J-Core Mix No.19:

Tracklist:
1) SAMURAIGIRL – ワタシハアナタノモノ (DJ Shimamura’s Hardcore Mix)
2) ラクエン – JAKA respect for K.S.K. remix (Jakazid Remix)
3) kors k – スターソルジャー -魂の16連射- (kors k Remix)
4) 源屋 feat. motoko – Stasis

YT J-Core Mix No.20 (Sharpnelsound Mix No.1 – Special Arigatô Mix!)

Tracklist:
1) Dj Sharpnel – Shine
2) Dj Sharpnel – BF2014
3) Dj Sharpnel – Little God Channel
4) Dj Sharpnel – Sound of SOS
5) DJ DOLL’S RENAISSANCE – Negimaniax
6) Dj Sharpnel – 11Eleven
7) Dj Sharpnel – My Turn is your Turn
8) Dj Sharpnel – Master Maid

Zum letzten Mix will ich noch ein paar Worte loswerden. 😉 DANKE an alle, die meine Mixe über YT schauen, mich über YT abonnieren, diese und andere News über das Thema J-Core lesen und jeder, der sich diese CDs wirklich zulegt. Damit meine ich käuflich erwerben. Ihr könnt euch den Kram auch ausm Netz besorgen, dennoch finde ich es nicht verlehrt für die ein oder andere CD mal etwas Geld spenden zu gehen. 😉
Nun, jetzt habe ich schon 20 YT J-Core Mixe gepostet. Ende? Keines in Sicht. Atm. auf jeden Fall, mal sehen was die Zukunft so macht. Irgendwann werde ich bestimmt mal live auf einer Anime Convention auflegen, wurde ja sogar schon angefragt. Allerdings nur in Belgien/Russland. Die deutschen wissen halt echt nicht wie man ne Otakuparty veranstaltet. 😛
Und nocheinmal, falls ihr es überlesen habt: Arigatou mina! Yuu rockuu~ xD

Dj Shimamura – Essential Works:

Und jetzt kommen wir zum letzten Abschnitt dieses Artikels.
Vor einigen Tagen kam ein neues J-Pop/J-Core Album von Dj Shimamura auf den Markt. Dieser Dj hat etwas geschafft, was kein andere bis jetzt geschafft hat. Seine CDs sind offiziell in den Stores zu kaufen, er spricht durch seinen Musikgenres, welches von J-Pop bis zum J-Core (Happy Hardcore) sind alle Stufen zwischen diesen beiden Genres auf seinen Alben zu finden. Sei es House, Drum and Bass oder Hardcore, es ist alles zu finden.
Bei seinen Releasen sind meist auch Remixe von bekannten Interpreten vorhanden. Als Beispiele wären da in der Szene bekannte DJs wie Jakazid, ein UK Hardcore Produzent oder kors k, welcher durch Remixe von Anime Tracks und durch die Soundtracks zu den Bemania Games bekannt ist.
Auch bei den Vocals holt sich Shimamura auch bekannte Sängerinnen an den Start. Veil ∞ Yui Yamamoto, LIA als auch 榊原ゆい sind auf seinen Scheiben zu finden.
Generell sind seine Remixe meist von H-Game OP’s, welche er auch selbst auch als Originale geschrieben hat. Seine 2 Labels Dynasty Records, speziell auf Happy Hardcore generell ausgerichtetes Label und Shot Music, ein Label nur für H-Game OPs und deren Remixe sind nahezu für mich wie Goldschmieden. Nun, ich denke das wäre genug des Lobes. Ich werde mich in den nächsten Tagen an einen Mix aus ein paar Liedern des neues Albums machen und diesen euch präsentieren. Dann werdet ihr vl. meine Meinung ebenfalls vertreten. ^^

Das wohl einzig wirklich negative an den Releases. Sie sind verdammt teuer. Da es hochqualitative Werke sind, kostet die oben genannte CD als Beispiel 2800 Yen, also gut 20 Euronen. Wir deutschen müssten ja noch ein paar Versand und Importkosten draufhauen, dann sind wir bestimmt bei 30 Euro. Das nicht jeder dafür bereit ist, soviel Geld in ein Release zu stecken, ist verständlich. 😉

Wer gerne schon Samples hören möchte, schaut auf die Webiste des neuen Albums: Seite von Shot Music – Essential Works
Der zweite Punkt ist die Tracklist mit Links, welche jeweils die Samples zu den Tracks sind. 🙂

Abschluss:

So, nun ist es auch geschafft. Über 1000 Wörter in einem WordPress Artikel, net schlecht, wa?! :> Na ja, danke nochmals für euren Support, holt euch das erste Niteflare Release, wenn euch die Mucke gefällt und mal sehen was uns die Zukunft alles so bringen wird.
DjKnuX ist nun außerdem auch auf Twitter zu verfolgen. Hier der Link zu meinem Profil

Und zuletzt wünsche ich euch allen angenehme Ostertage! Wer so wie ich, noch arbeiten musste, soll diese Tage schön genießen und sich für die neue Season vorbereiten. Man darf ja gespannt sein, was noch so kommt. ^^

Letztes Schlusswort: In diesem Artikel darf nichts als Aprilscherz wahrgenommen werden! Alles hier geschriebene entspricht der Wahrheit. 😉

DjKnuX YT J-Core Pack No.6 @ Hotfile

4 Gedanken zu „DjKnuX – J-Core Newsflash #2

  1. seyu

    Wie immer sehr schnieke teile. Hab zwar nur kurz durchgesappt weil mei waifu grad hier is,.. aber später werd ich mir das ganze nochmal komplett anhören! Vielen dank knuxi 😀

    Antworten
  2. djknux

    So, der DL Link für die Mixe ist nun oben.
    Schoeninmal danke für die ersten netten Kommentare bei diesem Artikel als auch bei den Vids selbst von meiner Seite. :>

    Antworten

Kommentar verfassen