Deutsche Fansubs im Blickfeld Asiens

Dem einen oder anderen Fansub-Kollegen wird vielleicht schon aufgefallen sein, dass er in letzter Zeit des Öfteren mal Klicks aus dem fernen Osten auf seine Seite bekommt. Der Grund dafür ist, dass man sich dort zunehmend mit uns beschäftigt – und das auf diversen Seiten sogar sehr ausführlich. Thematisiert wird nicht nur die zunehmende Popularität von Anime + Manga bei uns, sondern auch das Thema Fansubs – einschließlich sehr detaillierter Informationen darüber, wie diese erstellt, verbreitet und beworben werden. Ein gutes Beispiel ist der im Folgenden von mir verlinkte Forenbeitrag, wo es neben dem Thema deutsche Fansubs auch um die Qualität selbiger geht, sowie um die deutsche Otakukultur an sich, die Cons, die Urheberrechtsdiskussion und Kontakte zwischen Industrie und Subbern. Es findet sich dort u.a. auch eine Auflistung und Verlinkung von an die 100 deutscher Fansubgruppen. Ob das nun gut oder schlecht ist, lasse ich mal dahingestellt…

– LINK ZUM THEMA –

54 Gedanken zu „Deutsche Fansubs im Blickfeld Asiens

  1. noushi

    Ist mir auch schon aufgefallen, allerding explizit nur auf dieser Seite. Da es sich hierbei nur um eine Seite handelt, ist das jetzt nicht unbedingt ungewöhnlich oder trendweisend…

    Antworten
  2. w0k

    Och mensch da machen die Japaner einen auf Stasi^^

    Nein aber schade das ich Japanisch nicht lesen kann, würde gern das Thema im Detail lesen 🙁

    Antworten
  3. Lightmaker

    Btw. Dass sich Animefreunde aus Asien in unsere Torrents einklinken, ist man ja inzwischen gewohnt. Aber dass das Thema dort fast wissenschaftlich abgehandelt wird, fand ich dann auch etwas überraschend.

    Antworten
  4. Wetter

    Mir wayne, ich hab nicht mal nen Analyser laufen, wer alles auf unserer Seite zur Besuch kommt, Hauptsache es gibt überhaupt welche und laden sich dann unsere Subs :3

    Antworten
  5. Orage

    Das ist einfach nur Krass. Wer hätte das gedacht, ich bestimmt nicht. Will mal wissen, was da abgeht und ob das für die Fansub Scene jetzt ein schlechtes Omen ist oder wir weiterhin da sitzen und Tee trinken können. Mal sehen.

    Antworten
  6. DiableNoir

    Ich finde die Chinesen recherchieren beeindruckend detailiert, dafür dass es sich hierbei um eine für sie eigentlich unbekannte Szene handelt. oO Nett, noushi.org ist auch verlinkt.

    Ich frage mich auch, was die jetzt davon halten, dass jetzt unzählige Aufrufe aus dem deutschen Raum gekommen sind. ;D

    Antworten
  7. Len

    Sehr interessant die ganze Geschichte. Mich würde echt brennend interessieren was die dazu genau alles geschrieben haben… vorallem ob es auf sie in gewissen Sachen teilweise positiv wirkt oder eher negativ.
    Die Recherche von denen ist einfach unglaublich! Man muss sich ja auch überlegen, dass die kein Deutsch lesen können (gehe ich zumindest mal von aus) und dann trotzdem sich da so durch zu wursteln ist meiner Meinung nach eine echt super Leistung.

    Antworten
  8. -SGX-

    Hat bestimmt ein deutschsprechender oder zumindest verstehender Chinese verfasst. Glaube kaum, dass der das alles anhand der Bilder sich zusammengereimt hat. Wenn natürlich das eigene Ore-no-Imouto-Bild oder Teile seiner Seite dort gezeigt werden, fühlt man sich schon bissl geschmeichelt. Hoffentlich ist das nicht nachteilig dort gelistet zu sein^^

    Der Chinese kommt! Er informiert sich über die deutschen Subber! Bald überschwemmt der Chinese auch diesen Markt! :O

    Antworten
  9. DigiFox

    Verstehe ich nicht wirklich. Gibt gute Chinesische Seiten, die kurz nach dem Japanischen Release, schon ihre Chinesischen Subs, auch als Stream anbieten. Gerade für den riesigen Markt.
    Könnt ich mal meinem Lehrer zeigen, der auch Chinesisch kann, aber wird wenn eh nur eine Erklärung sein, wie du was bekommen kannst. Finds immer schön wie vereinfacht sie die Kanji haben.

    Die Rangliste find ich aber witzig 😛 und das Noushi nur auf Platz 20~ da müssen die sich aber noch besser informieren.

    Antworten
  10. Lightmaker

    @Digifox:
    Worum es in dem Thread alles geht, habe ich doch oben geschrieben. Um so ziemlich alles, was mit deutschen Anime, der Animeszene und Fansubs zu tun hat. In den Kommentaren weiter unten äußert sich jemand auch etwas neidisch über die Vielzahl deutscher Gruppen, offensichtlich gibt’s in China deutlich weniger.

    Die Liste der Fansubteams ist auch keine “Rangliste”, sondern alphabethisch aufgeführt – zumindest die Seiten mit den Screenshots, danach wird’s dann unsortiert.

    Antworten
  11. DigiFox

    Naja Alphabetisch ist es auch nicht wirklich~
    Aber war klar das es keine Rangliste ist 😛 trotzdem kommt es besser, wenn es eine wäre.
    China hat auch mehr Portale, als einzelne Gruppen, aber bei den vielen Menschen weniger Subs~ stehen wohl nicht viele drauf.
    Sollte man denen vielleicht mal erzählen, dass man hier nur von Eng-Ger übersetzt, bis auf paar Ausnahmen…
    Wobei Jap-Chi wohl fast dasselbe wäre, wenn man es kann.

    Ist aber ein echt guter Beitrag.

    Antworten
  12. Johny

    Erinnert mich an den “Echten Gangster” Eintrag auf den japanischen Wiki, wo die Japaner sich verdammt gut auskennen mit dem Mem. Aber dieser Riesen-Eintrag ist ja mal beeindruckend. Da muss sich einer ja echt auskennen in dem Metiee und das nicht nur für ne Woche. inb4 die kommentieren gerade unseren Kommentar im Forum

    Antworten
  13. Baphomet

    Wurst-Staaten also, ah ja. Sollten wir uns beleidigt fühlen? 😉 Schließlich ist Bayern nicht gleich Deutschland.
    Immerhin: “Deutsch Kerl in der BT-Station Saatgut Gesundheit höchste”
    Lustig auch der Neid auf Templas Tastatur. Wobei mir der Kerl mit seinem ich-Fon gleich unsympathisch ist.
    Aber: “Zu stark sind die Deutschen wirklich zu mächtig!” – Oh-oh…

    Antworten
  14. Lightmaker

    Liest sich doch wie die Subs diverser deutscher Teams, deren Namen mir gerade spontan entfallen sind. Der endgültige Beweis dafür, wer dort “übersetzt”. ^^

    Aber ernsthaft: Google-Trans ist für Hanzi und Kanji total unbrauchbar, da kommt grundsätzlich Blödsinn raus.

    Antworten
  15. Hideki

    öööi~
    Nix gegen Google-Übersetzer! Englischer Kurzphrasen kriegt der präzise hin.. Sätze mit Kontext töten den aber wahrlich.

    Finde ich aber mal krass, die setzen ihren Wissensdiebstahl in allen Bereichen ein.
    Manche Übersetzungen vom G-Übersetzer sind aber köstlich.. wenn der Chinese so sprachlich denkt, denken die witzig!

    Antworten
  16. Götterwind

    Heftig, haut mich echt aus den Socken. Zwar ist mir der intensive chinesische Scanlation-Markt bekannt und die Erkenntnis hab ich 1:1 auf den Anime-FanSub-Markt übertragen, aber diese intensive Recherche toppt meine Vorstellung bei Weitem. Vor allem der Fakt, dass das Interesse nicht nur wie bei uns jap/eng-ger (dort für Chin-jap) besteht, sondern auch das offenkundig starke Interesse an völlig anderen Nationen; auch wenn man das vllt nicht als Referenz betrachten sollte. Mich interessieren jetzt vor allem die Kommentare zu dem Post. Hoffentlich bekommt yahoo oder wer auch immer das besser gebacken als den zusammenhängenden Text des Titelbeitrags.

    ~Kamikaze~

    Antworten
  17. kouga001

    Morgen Leutz, tätsachlich habe ich vorgestern shcon die Diskussion hier gesehen, aber zwei meine Freunde waren bei mir, deshalb hatte ich leider keine Zeit zu antworten.

    Jene Recherche wurde von mir (kouga001) durchgeführen, die oben zwei verlinkten Seiten (bbs.saraba1st.com und http://www.lightnovel.cn) sind nur Kopien von meinem originalen Forenbeitrag, hier (http://www.keyfc.net/bbs/showtopic-42710.aspx) können sie besser herauskennen. (aber vielleicht müssen sie registrieren, um diese Foren zu besuchen…)

    Zuerst muss ich ihnen damit beruhigen, dass ich in meine Verfassung nur über die oberflächliche Situation genannt. Mein Ziel ist ja „Popularität von Anime + Manga in Deutschland, sondern auch das Thema Fansubs“ kurz zu vorstellen, und sonst die Unterschiede zwischen deutschen und chinesischen Fansubs zu vergleichen. Da viele chinesische Animefans sehr neugierig über auslandische Fansubs sind, habe ich die deutschen Subber als Thema ausgewählt, es geht hauptsächlich nix um positive oder negative Sachen im Text >_<.

    (In einen der Kommentaren hatte ein Freude die Lage von Anime / Manga in Frankreich vorgestellt, siehe hier: )

    Während des Weihnachtsfests habe ich 2 Tage für die Recherche Daten zu sammeln. Am 26. hatte schon ein deutscher Subber Rayun aus Haramiko (HM) direkt Kontakt mit mir. Ich hatte ihn gefragt, ob meine Post inhen Problem oder Verwirrung verursacht, und er ließ meine Bedenken fallen…(Er hat ein Freunde in HongKong, der meine Post ihm ins Englisch übergesetzt hat, detailiert siehen sie hier auf 2. Seite:http://www.emland.net/anime11126873.html)

    Die Post habe ich in großen Mengen umgangssprachlich geschrieben (z.B. „Wurst-Staaten“ von Google-Übersetzer ist auf keinen Fall eine Beleidigung aber ein Kosewort oder Spitzname von anderen Chinesen…) Und der zweite Teil – die „Rangliste“ habe ich wie dort geschrieben habe, nicht alle Links wudrden alphabethisch aufgeführt, zwar nur 28 Seite ,die ich am häufigsten besuche, die reste sind unsortiert. (Es überrascht mir wirklich, dass es so unzählige Fansubs in Deutschland gibt! Im Vergleich dazu haben wir maximal 30 bis 40 Gruppen…)

    Natürlich bin ich nur ein allgemeiner Anime-Fan. Sie brauchen keine Sorgen haben, weil ich die Chinesen schon empfehlen, inhen nicht zu stören… Und sonst betrifft Deustch viel zu schwerer als Englisch die meisten Chinese XD.

    Antworten
    1. noushi

      Hm, dann wäre es vielleicht mal interessant, als barbarischer Westlicher zum Gegenschlag auszuholen und auch einen Bericht über chinesischen Fansub zu schreiben… 🙂

      Wenn du möchtest, adde mich auf msn noushisubs -at- googlemail.com

      Antworten
  18. kouga001

    Na ja, leider habe ich bis jetzt kein MSN Konto = =
    Mein Email-Adresse íst hier: kouga1987@gmail.com
    Sie können mir per Email schreiben, und ich würde gern ihnen helfen, einen Bericht über chinesischen Fansub herauszubringen!

    Antworten
  19. Lightmaker

    kouga001:
    Woher kommt das Interesse an deutschen Fansubs? Ich hätte vermutet, dass englische Fansubs da deutlich interessanter sein müssten, schon wegen der internationalen Verbreitung und den dadurch auch sehr großen Downloadzahlen.

    Was die scheinbar große Zahl deutscher Fansubteams betrifft, so sollte man wissen, dass nicht alle davon konstant aktiv sind oder lange existieren. Für viele ist das hier (leider) eine Sommerspaßaktivität, oder sie unterschätzen den Aufwand für die Arbeit, um wirklich gute Fansubs zu erstellen, und sind dann bald wieder verschwunden.

    Ich glaube man könnte sagen, dass etwa ein Viertel der jeweils existierenden Teams länger und ernsthafter Fansubs erstellt und davon wiederum auch nur ein Teil in wirklich guter Qualität. So gesehen relativiert sich die Zahl doch recht schnell. ^^

    Antworten
  20. kouga001

    @Lightmaker

    (Verzeihen Sie mir, so spät Ihnen zu antworten, dieser Abend habe ich meine Kommilitonen in der Stadt begleitet und bin gerade zu Hause gekommen.)

    Meine Interesse an deutschen Fansubs? Uh……der Grund liegt vielleicht darin, dass ich bis jetzt 2 Jahre Deutsch gelernt hat (trotzdem meine Fachrichtung ist Elektroinformationstechnik). Früher, wenn ich noch in der Oberstufe der Mittelschule hatte ich schon Interesse an japanischen Anime, einige Jahre später habe ich mein Studium begonnen. Weil unser Lehrer uns empfiehlt, in unserer Freizeit mehr Materialien auf Deutsch zu suchen und arbeiten, um die Sprachkenntnisse zu verbessern, hatte ich mit meinen eigenen Interessen ins Internet deutsche Website besucht, und zufällig fand ich eine Seite von einem Fansub (natürlich auf Deutsch XD), erst damals habe ich entdeckt, dass es in Deutschland auch Animefans gibt!

    Es ist wahr, dass es viele englische Fansubs in der Welt existieren, aber das sind Nichts Neues für Chinesen… wegen der Sprache ist deutsche Kultur uns mehr mystischer oder unbekannter. Und die Interesse an völlig anderen Nationen sind immer hoch (am allermeisten im Bereich von Anime / Manga / Galgame). Deshalb wähle ich die deutschen Fansubs als mein Thema, die chinesischen Kommentare zu meinem Post sind im Grossteil Erstaunen, dass sie noch nie gewusst hier so vile Leute auch mit Anime-Fansub beschäftigen / wir sind nicht allein im Otakukultur usw…

    Die Zahl deutscher Fansubteams hat mich am ersten Blick völlig überrascht, dann habe ich auch bemerkt, viele Teams sind wieder aufgelöst…was teilweise anders als chinesische Teams.

    @noushi

    Ich habe fast vergessen, dass ich am 18. Jan. 2011 noch die DSH Prüfung teilnehmen muss >_< danach soll ich auch nach Köthen umziehen… daher habe ich bis Ende des Januars nicht zu viel Zeit im Internet zu wandern, nur wenn ich alle meine Sache behandelt habe kann ich wieder hier auftreten…

    Mit herzlichem Gruß ^^

    Antworten
  21. Götterwind

    Wow, danke für die ausführlichen Infos. Unsereins interessiert sich für Asien (hier natürlich speziell Japan), meist auf der Grundlage von Manga/Anime. Was ich andersherum nicht wirklich nachvollziehen kann und mich dementsprechend stark interessiert ist, was Asiaten an Deutschland so interessiert und fasziniert. Dank dir bin ich der Erleuchtung ein Stückchen näher gekommen ^^

    Antworten
  22. Lightmaker

    +++ Was ich andersherum nicht wirklich nachvollziehen kann und mich dementsprechend stark interessiert ist, was Asiaten an Deutschland so interessiert und fasziniert. +++

    Haarige Bergtrolle in Lederhosen, Eisbein mit Sauerkraut, Bier, Schloß Neuschwanstein, Beethoven, Goethe, kein Tempolimit auf der Autobahn. ^^

    Antworten
  23. Rayun

    Zur Information an alle Unwissenden hier:

    Der Beitrag wurde von einem Chinesen geschrieben, der hier in Deutschland lebt. Ausserdem habe ich von meinem Freund aus HK alles übersetzen lassen.

    Einfach ignorieren das Ganze. Er erzählt nur über die Anime-Welt hier, die Fansubs, die Werkzeuge dafür und die Cons. Am Ende listet er noch alle Websites der Fansub-Gruppen auf animefansubs.org.

    Nichts Besonderes also. Ab Seite 3 hat er mir sogar auf Deutsch geanwortet.

    Tjo.

    Antworten
  24. Rayun

    Warum ignorieren? Damit meine ich den Beitrag und nicht ihn selbst.

    Weil viel zu viel Wirbel um diesen Post durch die Reihen gegangen ist, so von wegen, wir seien im Fokus der Chinesen etc. – Beste war ja, als alle mit “japanisches” Forum kamen … *drsh!*

    Allein schon die Kommentare auf anderen Websites bestätigen es einfach wieder. Los jaulen, aber nicht wissen, was wirklich dahinter ist. Wäre doch interessanter gewesen, wenn er nicht in Deutschland leben würde 😉

    Antworten
  25. Lightmaker

    Keine Ahnung, wo es Wirbel gab – hier jedenfalls nicht, wie Du nachlesen kannst. Mir ist lediglich in letzter Zeit eine Zunahme durch Klicks von asiatischen Seiten aufgefallen, dadurch bin ich über kougas überaus interessanten Thread gestolpert und fand ihn erwähnenswert, weil er sehr umfangreich recherchiert ist.

    Hier hat weder irgendwer was von einem “japanischen Forum” gesagt, noch hat irgendjemand “losgejault”. Was auf anderen Websites deswegen palavert wurde, weiß ich nicht und interessiert mich auch nicht die Bohne. Wenn die Leute zu blöd zum Lesen sind, ist das deren Problem.

    Und nach wie vor gibt es keinen Grund, seinen Thread zu ignorieren. Im Gegenteil wäre es mal interessant, mehr über die Fansubszene in Asien zu erfahren, zumal China ja auch im Animebereich tätig wird – und sei es durch Fremdproduktionen wie aktuell von Madhouse.

    Antworten
  26. Naomi

    +++ +++ Was ich andersherum nicht wirklich nachvollziehen kann und mich dementsprechend stark interessiert ist, was Asiaten an Deutschland so interessiert und fasziniert. +++

    Haarige Bergtrolle in Lederhosen, Eisbein mit Sauerkraut, Bier, Schloß Neuschwanstein, Beethoven, Goethe, kein Tempolimit auf der Autobahn. ^^+++

    Baumkuchen nicht zu vergessen!

    Chinesische Fansubs? Heißen die nicht Booklets? *vor tieffliegenden Gegenständen duck*

    Aber ich sehe jetzt keinen Grund, warum man sich nicht für Fansubs aus anderen Ländern interessieren sollte. Ich habe meine Subs auch eine zeitlang auf Französisch oder Spanisch geschaut (Englisch sowieso), wenn sich bei den deutschen (halbwegs qualitativen) Gruppen nichts gefunden hat. Bei Chinesisch würd’s bei mir aber wohl doch an der Lesegeschwindigkeit hapern 😉

    Antworten
  27. Lightmaker

    +++ Baumkuchen nicht zu vergessen! +++

    Allerdings nur aus japanischer Produktion mit 3x so viel Zucker, deutsche Importware ist zu fad. ^^

    Das mit den französischen und spanischen Fansubs habe ich versucht, wenn’s auch keinen vernünftigen englischen Sub gab – bis ich feststellen musste, dass die auch alle nur von den englischen Subs kupfern. Ich glaub, die haben noch weniger japanischkundige Leute als wir…

    Antworten
  28. Jay

    Das geht?

    Njo, man nehme: Google-Translator, Word-Rechtschreibung-Prüfung, konvertiere dies in eine .ass und encode diese. Voilá, ihr Döner-Sub á la SHFS 😀

    Antworten

Kommentar verfassen