Connichi 2009 Bericht

Willkommen zum Bericht von DjKnuX zur diesjährigen Connichi. Viel Spaß beim lesen und Schauen. 🙂

connichi_logo

Für mich persönlich war die Vorfreude kaum noch zu halten, als ich am Freitag in die Schule ging. Die letzten Stunden Schule kamen mir fast wie eine Ewigkeit vor, es war echt schwierig auf den letzten Gong zu warten und endlich abzugehen. 😀

Nun, es ging endlich los. Leider lag eine knapp 5 Stunden lange fahrt vor mir, welche ich nur schwer, mit Musik und Mangas, durchleben konnte. Als ich endlich ankam war es bereits gegen 18 Uhr, jedoch wurde ich auch schon von meinem kleinem, sehr nettem Team, ín Empfang genommen und es ging zur WG, wo ich meine Nächte verbrachte. Freitags war ich also nicht auf der Con, nur Samstags und Sonntags, aber es hat sich trotzdem alle Mal gelohnt. Am Samstag ging es gegen 9 Uhr also los, da ein Kollege noch keine Karte hatte. Die Schlange war schon erstaunlich lang, als wir gegen 9.30 an der Con ankamen. Viele, viele Cosplayer waren schon da, sahen super aus und machten schon Lust auf mehr.

Endlich im Innengebäude angekommen, ging es als erstes das Gelände und die Stände begutachten. Ich musste feststellen, dass es echt meinen Erwartungen entsprach. Es gab einiges zu sehen und ich konnte mich kaum zurückhalten mein Geld für die Con zu schnappen und dieses für Merchandise auszugeben. Ich denke bei vielen anderen Otakus wars nicht anders. ^^ Also habe ich zuerst einen Shoppingtrip gemacht, damit ich sicherstellen konnte, was ich unbedingt haben wollte. Leider war das Budget diesmal nicht allzu groß, da die Fahrt/Unterkunft mir schon einiges aus der Tasche zog.

Nun aber zum nächsten Teil der Con: Das Fansubbertreffen. Ich hätte nie gedacht das sie so zahlreich erscheinen. Alles recht nette Leute kann man sagen. Ich war schon gespannt, welche Gesichter hinter den Nicks steckten und ich muss sagen, sie sind alle ziemlich normal, na ja, fast alle, Ausnahmen gibts ja immer. 😀 (Bild anklicken für Großansicht)

Nichi01

Nach dem Treffen bzw. beim Treffen wurde natürlich viel geredet, sich gegenseitig vorgestellt. Danach wurde noch etwas die Con unsicher gemacht, man teilte sich auf. Jedoch nicht für lange, denn es folgte die lang erwartete Diskussionsrunde. Es haben circa 5 Leute diese aufgezeichnet und werden diese hoffentlich online stellen (Conanmichi hat seine schon geuppt). Letzten Endes kann man sagen, dass die Diskussionsrunde nicht als geschlossen gelten kann, da viele Fragen immer noch nicht beantwortet wurden. Aber na ja, mal sehen was da noch so kommt. Zur Unterhaltung war sie okay. xD Ich lasse mich mal nicht mehr darüber aus, seht einfach selbst.

Den restlichen Samstag über ging es nach den großen Vorhaben zu den kleineren, dem Anime-schauen, den Show-acts und dem Bestaunen von Cosplays. Hier mal ein paar meiner Aufnahmen:

Nichi02

Nichi04

Nichi10

Nichi04

Nichi05

Nichi06

Nichi07

Nichi08

Nichi09

Ich muss sagen, dass mir die Cosplays allesamt sehr gut gefallen haben. Einige waren seeeehr lecker. *schmatz* Die Cosplayshows waren auch besser als auf der diesjährigen AniMagic. 🙂

Nun, am Sonntag war alles ziemlich ruhig, man merkte, dass sich einige schon auf dem Heimweg machten und so entschloss ich mich, da ich nehzu alles gesehen hatte, auch etwas früher, gegen 14 Uhr, auf den Weg zum Bahnhof zu machen und nach Hause zu fahren. Eig. wollte ich noch einen Vortrag über eine Sängerin hören, die über ihr Otakuleben labern wollte, habe es jedoch vergessen. 😡

Einen kleinen Abschnitt dieses Beitrafes widme ich dem meiner Meinung nach bestem Stand auf der Con. Er sah so aus:

Nichi11

An diesem schicken Stand gab es die schönsten Doujinshi, Wallscrolls und sonstige Tücher. Alles zu einem recht guten Preis.^^ Der Verkäufer (konnte nur Englisch), mit dem ich mich lange unterhalten habe, hatte ein gutes Otaku-Wissen und wenn man ihn lieb anschaute stellte er die schöne Frage: “Do you wanna see the Hard-Stuff?”. Nun muss man nur noch mit Yes antworten, seinen Perso vorzeigen (18+) und das durchstöbern der Loli-Manga konnte losgehen. Das ist auch der Stand der Con, wo ich am meisten Geld gelassen habe. (Jaja, ich bin schon pervers) xD

Das Schlusswort: Es war eine echt schöne Con. Leider konnte man kaum alles sehen, da das Programm echt vielfältig war, aber ich hatte meinen Spaß und werde mich die nächsten 1-2 Tage erholen müssen. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein werde.

Danke fürs Lesen und bis nächstes Jahr, DjKnuX

32 Gedanken zu „Connichi 2009 Bericht

  1. AniVer

    fuck was geht ab?
    wie feiern die ganze..
    ne spaß aber mal ehrlich,warum haben soo viele fansubber brillen xD is ja ne fielmann show gewesen 😀 man man.die frage mit noushi war falsch.sind wir nich alle ein bisschen noushi?

    Antworten
  2. DjKnuX

    Fappen, hm…
    Lass es mich so erklären: Es ist eine Art von Extremsport, welchen jeder (mehr oder weniger gut) beherscht. Jeder auf seine Weise versteht sich. 🙂

    Antworten
  3. Lightmaker

    +++ Ich frag mich warum auf dem obersten Bild fast nur hässliche Freaks zu sehen sind +++

    1.) Weil echte Otakus so aussehen müssen.

    2.) Weil nur ich wirklich gut aussehe.

    3.) Deshalb durfte ich auch nicht mit aufs Bild.

    🙁

    Antworten
  4. DjKnuX

    Ein Otaku zu sein ist nichts schlechtes oder etwas bevor man sich schämen brauch. Man ist eher ein wenig stolz darauf, ein Hobby, welches für einen alles ist, gefunden zu haben.

    Antworten
  5. DjKnuX

    Hey, krank und gestört ist da auch net jeder, eher etwas “freaky”. Und wenn du nicht pervers bist, bist du einfach kein Mann. 🙂 Sorry Dude~

    Antworten
  6. darksociety

    Deswegen hatte ich ja geschrieben das “pervers ansichtssache” ist, ich würde mich nicht als pervers bezeichnen, aber andere würden es.^^

    Antworten

Kommentar verfassen