Anime Copyright Alliance – Interview mit Dr. Michael Wache [animania.de]

Wer es (wie ich) noch nicht mitbekommen hat:

Unter dem Motto “Es geht nur gemeinsam!” nahm die Anime Copyright Alliance (ACA), ein Bündnis von Fans, Content-Anbietern, Medienakteuren und Händlern, am 1. September ihre Arbeit auf. Seitdem wird in Fanforen wie auch in der AnimaniA-Leserpost gelobt und geschimpft, aber in jedem Fall kontrovers über die Zielsetzung der ACA diskutiert, illegale Raubkopien von in Deutschland lizenzierten Animes aus dem Netz zu verbannen. Grund genug, mit Dr. Michael Wache, dem Initiator der ACA und Geschäftsführer der Anime on Demand GmbH, über die aktuelle Situation, die nächsten Schritte der ACA sowie die Weiterentwicklung von Anime on Demand (AoD) ausführlich zu sprechen.

Weiter auf Animania.de…

27 Gedanken zu „Anime Copyright Alliance – Interview mit Dr. Michael Wache [animania.de]

  1. Baphomet

    Interessant. Was will das Interview eigentlich? Säbelrasseln (mal wieder)? Oder will man im Gespräch bleiben? Das offensichtliche Ziel der Werbung für AoD lass ich mal außen vor…

    Wir kennen alle Orte und technologischen Spielarten der Piraterie im Internet.

    Halte ich für ein Gerücht. Wäre dem so, gäbe es die zwei Hauptquellen für Rips längst nicht mehr. Die sind aber aktiv wie eh und je.

    Gänzlich kontraproduktiv sind deshalb juristische Maßnahmen gegen Konsumenten illegaler Kopien.

    Für sie ja, aber war da nicht noch ACTA? Kommt billiger für die Publisher.

    Wir haben eine große engagierte und stark organisierte Fanbasis.

    Halte ich ebenfalls für ein Gerücht. Oder besser für Wunschdenken.

    Was soll eigentlich der Screenshot aus Kuroshitsuji in Verbindung mit dem Fansubber-Kapitel? Und vor allem: wer ist wer auf dem Bild? Das würde mich mal interessieren, denn ich glaube, da steckt die wahre Haltung von Dr. Wache und den Publishern zu den Fansubbern drin.

    die ACA-Initiative ein großes Echo gefunden und kontroverse Debatten ausgelöst.

    Kontroverse Debatten? Wo? Alles, was ich gesehen habe, war Gift und Galle der Arschverletzten. Die Unterstützer ziehen ihr Ding im Stillen durch.

    Das, was folgt ist im Prinzip nur recht lustig zu lesen. Perlen wie “Linkhunter”, die ihren Job “ohne Erbarmen” auch weiterhin machen, “wir sind immerhin in der ‘Kreativwirtschaft’ tätig”, “spannend-abenteurliche Geschichten wie bei Applesseed und Code Geass” und “ich schau meine Anime auf dem Rechner im WMV-Format” – danke, dass ich diesen Tag mit Lachen beginnen konnte!

    Trotzdem komme ich nicht auf das Ziel dieses Interviews. So hinterher ist die Animania nun auch wieder nicht, dass sie erst jetzt auf den Zug aufgesprungen wären. Werbung? Das allein kann es nicht sein. Aber was dann?

    Antworten
  2. w0k

    Ich versteh einfach nicht ob die das wirklich ernst meinen, das die damit etwas verändern können?!

    Es ist einfach so auch wenn Animes auf Deutsch oder mit “gutem” GerSub entgeltlich günstig angeboten wird, die Masse wird die Kostenfrei Variante wählen!
    Sieh alle Movieshare-Portale, mit den aktuellsten Kinofilmen und DVD-Erscheinungen.

    Meiner Meinung nach will die ACA nur Wirbel machen um Anime on Demand zu pushen…

    Antworten
  3. Lightmaker

    Warum lassen sich über solche Artikel hier eigentlich immer nur sofort die Leute aus, die ganz offensichtlich zu den besagten “Arschverletzten” gehören? Und Baphomet immer vorneweg. Keine Ahnung von Garnix, aber die wildesten Verdächtigungen rausblähen. You made my day. ^^

    Antworten
  4. sanctus_light

    wir sollten ihn Arschphomet nennen *G*

    Ich weiß net was alle haben, nun ändert aod mal was damit wir endlich in die Richtung Legales Stream portal für deutsche anime gehen und alle weinen rum.
    Vielleicht sollten doch gegen Uploader rechtlich vorgegangen werden.
    Die wollens es ja anscheind so.

    Antworten
  5. w0k

    >>sanctus_light rein theoretisch kann man rechtlich gegen uploader vorgehen die lizenzierte Anime hochladen. Es ist das selbe als wenn man Mp3s oder Kinofilme verbreitet. <<

    Ich habe ja nicht gesagt das ich dies befürworte oder verurteile ich habe nur meine Meinung/Vermutung dazu gesagt warum es die ACA gibt.

    Antworten
  6. Limopower

    Ich hoffe das es irgendwann nicht mehr möglich ist Animes in Deutschland zu kaufen. Den dann können solche Leute keinen Gewinn daraus ziehen . Ich habe schon viele deutsche Dvd s gekauft und werde noch kaufen aber der Haupteil meiner Dvd s kommt aus Japan/Asien, weil es mir nicht zusagt was unser Markt hergibt. Sein wir doch mal ehrlich es hat kaum nutzen die Publisher über Umwege zu unterstützen wie copyright rechte kaufen , denn wenn das gekauft wird ist die Sendung schon so alt das du praktisch keinen Gewinn fahren kannst. Live Stream übers Japanische Paytv würde wirklich einen unterschied machen . Und der Grund dafür das es immer weniger Deutsch Schmarotzerunternehmen gibt ist doch der das es in Japan so schlecht um Animes steht . Ich befürworte also voll und ganz das unsere Deutschen Unternehmen selbst Animes herstellen, wie wäre es den mal damit. Ach ja wer sagt das die Sendungen doch schnell lizenziert werden wie z.B. Bakuman dem ist wohl nicht ganz klar was sie damit machen wollen mit ihrem gekauften Recht.

    Antworten
  7. Baphomet

    Tut mir ja leid, dass ich früher aufstehe als ihr. Ich fühle mich auch nicht rundum wohl an der Spitze der Kommentatoren, aber es musste nun mal gleich nach dem Lesen geschrieben werden, sonst hätte ich es vergessen.

    Arschverletzt würde ich mich nicht nennen, vielmehr sehe ich mich als jemand, der einem Hundekampf zusieht und zögert, Wetten abzuschließen.

    Vielleicht sollten doch gegen Uploader rechtlich vorgegangen werden.

    Meinten Sie: Downloader? Gegen Uploader rechtlich vorzugehen, liegt ja auf der Hand.

    Noch was Schönes zum Abschluss für sanctus_light und Mitstreiter. Befolgt seinen Rat, es kann nur Gutes dabei rumkommen.

    Antworten
  8. Lightmaker

    +++ Ich hoffe das es irgendwann nicht mehr möglich ist Animes in Deutschland zu kaufen. … Live Stream übers Japanische Paytv würde wirklich einen unterschied machen. … Ich befürworte also voll und ganz das unsere Deutschen Unternehmen selbst Animes herstellen, wie wäre es den mal damit. +++

    Außer Arschverletzten haben wir auch noch Komiker hier, jetzt wird’s interessant. ^^

    +++ Meinten Sie: Downloader? Gegen Uploader rechtlich vorzugehen, liegt ja auf der Hand. +++

    Nein, er meinte Uploader. Wieder rumgebläht, ohne den Arikel überhaupt gelesen zu haben, wie? ^^

    Antworten
  9. Baphomet

    Diffamieren wollen und dabei den Standpunkt des anderen vergessen (eher nicht mal wahrgenommen) haben, wie?
    Ich will, dass die ACA Zähne zeigt. Richtige Zähne. Zähne, die weh tun.

    Antworten
  10. Baphomet

    Richtig. Das stand übrigens auch in der Abschrift des ersten Interviews bei Otakutimes bzw. war im entsprechenden Podcast zu hören. Die Auffassung, man sollte ruhig fester zupacken, habe ich auch damals schon vertreten.

    Antworten
  11. Ozil

    Finds witzig wie hier einige meinen ACA würde irgentwas bewirken, von wegen anime stream portale und weiteren sinnfreien schwachsinn den niemand benötigt. Mal so ganz nebenbei, ihr und alle anderen animefansub grp mit ihrem selbstgeprädigtem “kodex” bewegen sich auch nicht gerade auf dem sicheren pfad und das werden auch die nächsten sein die in die kritik bei ACA fallen werden, niemand ist sicher vor bürokratischen sesselschwitzern mit zu viel zeit.

    Eine stunde zu lange nach lizensierung im DL angebot und schon wird es klagen und anzeigen hageln. Denn von luft und fanliebe werden die sich nicht immer finanzieren wollen. Noch steht ihr neben ihnen aber in absehbarer zeit im rampenlicht und dann ganz im dunkeln, So sehe ich das in zukunft

    seid jede hausfrau mp3s aus dem netz ziehen kann und die musikindustrie hauptsächlich einnahmen aus vereinzelten klagen erzielt, wollen alle was vom gammeligen stück klagen-kuchen abhaben und versuchen händeringend noch irgentwo das letzte buch im regal zu finden was noch niemand angefasst hat.

    Ich unterstütze die copyright piraterie nicht aber genausowenig unterstütze ich überteuerte angebote.

    Antworten
  12. DigiFox

    In jedem Thread über Deutsche Anime DVDs liest man, das sie zu teuer sind. Es ist echt langweilig…

    Geht an einem Auto Geschäft vorbei, guckt nach dem Preis und wenn es zu teuer ist wartet doch bis ein Uploader das Auto einfach wo parkt. Steigt ein und fahrt dann weg~ klar der Uploader hat dann selber kein Auto mehr, so ist es im Netz nicht, aber was solls : P

    Japan hat höhere Lebensmittelpreise und das Durchschnittseinkommen liegt gleich mit unserem in Deutschland. Die DVD/BD Preise sind aber wesentlich teuer als hier. Wer erwartet das Anime jemals 5€ Kosten für 100 Folgen, der weiß nicht was er fürn Hobby hat und auch nicht das er einer der wenigen ist, der es verfolgt.

    Antworten
  13. Lightmaker

    Das wird sich ändern, sobald Deutschland selbst anfängt Anime zu produzieren, wie das weiter oben verlangt wurde. Da nimmt man dann ein paar schielende 1-Euro-Jobber mit zwei linken Händen als Zeichner und lässt die Scheiben hinter dem Ural pressen. Sollst mal sehen wie billig das wird. ^^

    Antworten
  14. scabi

    ich fand das bild irgendwie ansprechend :3
    das ganze gejammer der ACA u. euch kodexlern nützt eh nix
    die 11 folgen bakuman, die ich hochgeladen hab, sind noch immer aktiv

    Antworten
  15. Limopower

    Die meisten nicht Mainstream Animes kamen nun mal nur über Rips nach deutschland und tv rip oder dvd rip ist das selbe. Schon von Anfang an war es so und um ehrlich zu sein Danke RTL2 ohne euch würden nicht annähernd so viele Leute sich für Animes interessieren. Meine ersten dvd s habe ich über Bekanntschaften mir aus Japan schicken lassen und das ist ja recht umständlich deswegen finde ich es schon ok das wir DVD auch hier in Deutschland kaufen können . Aber einen Kauf zwang unterstütze ich nicht , den wenn eine Sendung um TV gut war und man sie auch aufgezeichnet hat kauft man als wahrer Fan auch die DVD .

    Antworten
  16. Darth_Ulf

    “Ich korrigiere: Arschverletzte, Komiker und Propheten. ^^” dann nimm mal noch dich, den Forentroll dau >.<
    mal ohne scheiß, man ließt doch aus dem Gelaber was der ablässt, das der sich nur mit dem Thema beschäftigt damit er seine Kohle machen kann.
    Die ACA is ein Witz, schreiben auf der Webseite das jegliches hochladen von Anime verboten ist, egal obs lizensiert ist oder nicht und gehen ein Bündnis mit Fansubbern ein.
    Das Interview ist nur dazu da um sich wieder hochzuspielen, ich hatte sie schon vergessen

    Antworten
  17. Lightmaker

    +++ mal ohne scheiß, man ließt doch aus dem Gelaber was der ablässt, das der sich nur mit dem Thema beschäftigt damit er seine Kohle machen kann. +++

    Nein, sag bloß. Gut, dass Du uns aufklärst. Bis heute war ich der festen Überzeugung, deutsche Publisher produzieren nur aus Nächstenliebe und leben von Luft und kosmischer Energie.

    Natürlich beschäftigt er sich mit dem Thema, damit er Kohle machen kann. Und genau aus demselben Grund machen wir das auch. Aber schön, dass inzwischen selbst der letzte Idiot bemerkt hat, dass es bei der ganzen Sache auch um das Überleben der deutschen Publisher geht.

    Zudem hat die Industrie aber gemerkt, dass es ohne die Fans nicht geht. Und dass eine Kooperation mit Fansubbern zum beiderseitigen Vorteil ist. Selbst deren japanische Bosse können das inzwischen akzeptieren, nur so einige arschverletzte Schmarotzer hier nicht. Eigentlich höchst amüsant. Erst wird gemotzt, dass die Industrie zu wenig mit den Fans kooperiert – und wenn sie’s dann tut, wirft man ihr genau das vor. Hauptsache, irgendwie sein Schmarotzertum verteidigen können, egal wie lächerlich man sich dabei macht, wie? ^^

    (PS: Danke übrigens für den Begriff, Baphomet. Ich habe ihn inzwischen lieben gelernt ^^)

    Antworten

Kommentar verfassen